Friedrich Nietzsche: Nietzsche: Es gibt keine voraussetzungslose Wissenschaft

Es gibt, streng geurteilt, gar keine «voraussetzungslose» Wissenschaft, der Gedanke einer solchen ist unausdenkbar, paralogisch: eine Philosophie, ein «Glaube» muss immer erst da sein, damit aus ihm die Wissenschaft eine Richtung, einen Sinn, eine Grenze, eine Methode, ein Recht auf Dasein gewinnt.


Friedrich Nietzsche

Über Friedrich Nietzsche, mehr Zitate von Friedrich Nietzsche (335)

Quelle: Zur Genealogie der Moral, Werke III, 6. Aufl. Frankfurt/M u. a.: Ullstein, 1969, S. 336, Was bedeuten asketische Ideale? Nr. 24, ISBN: 354803229X

Bewertungen insgesamt:
5/5 (1)

Bewertungen

✉ Dieses Zitat versenden

    (Hinweis: Ihre Daten sind nur für Sie selbst und den Empfänger einsehbar.)

    * = Pflichtfeld