Friedrich Nietzsche: Nietzsche: Die wahre Welt ist eine werdende und keine seiende

Dass wir in unserem Glauben stabil sein müssen, um zu gedeihen, daraus haben wir gemacht, dass die «wahre» Welt keine wandelbare und werdende, sondern eine seiende ist.


Friedrich Nietzsche

Über Friedrich Nietzsche, mehr Zitate von Friedrich Nietzsche (335)

Quelle: Aus dem Nachlaß der Achtzigerjahre, Werke IV, 6. Aufl. Frankfurt/M u. a.: Ullstein, 1969, S. 148, ISBN: 354803229X

Bewertungen insgesamt:
4.6/5 (5)

Bewertungen

✉ Dieses Zitat versenden

    (Hinweis: Ihre Daten sind nur für Sie selbst und den Empfänger einsehbar.)

    * = Pflichtfeld