Zitate zum Thema Glaube > Religion (57)

1 - 10 von 57

Aber dies ist ganz und gar die Formel für „den Verstand verlieren“: glauben heißt eben den Verstand zu verlieren, um Gott zu gewinnen.
Sören Kierkegaard

Bewertungen insgesamt:
4/5 (21)

Bewertungen

mehr →
Es gibt zwei Arten, sein Leben zu leben:
entweder so, als wäre nichts ein Wunder,
oder so, als wäre alles ein Wunder.
Ich glaube an Letzteres.
Albert Einstein

Bewertungen insgesamt:
4.77/5 (13)

Bewertungen

mehr →
Ich glaube an Spinozas Gott, der sich in der gesetzlichen Harmonie des Seienden offenbart, nicht an einen Gott, der sich mit dem Schicksal und den Handlungen der Menschen abgibt.
Albert Einstein

Bewertungen insgesamt:
4.38/5 (13)

Bewertungen

mehr →
Auf Gottes Weg heißt die Währung Mut und Glaube, und entsprechend deinem Mut und Glauben wird dir die Wahrheit offenbart werden.
Rumi

Bewertungen insgesamt:
3.87/5 (38)

Bewertungen

mehr →
Auch wenn alles einmal aufhört –
Glaube, Hoffnung und Liebe nicht.
Diese drei werden immer bleiben;
doch am höchsten steht die Liebe.
Bibelzitate

Bewertungen insgesamt:
4/5 (38)

Bewertungen

mehr →
Wer sich zum Schauen und nicht zum Glauben vorherbestimmt fühlt, dem sind alle Gläubigen zu lärmend und zudringlich.
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
4/5 (6)

Bewertungen

mehr →
Der Glaube eines Menschen kann durch kein Glaubensbekenntnis, sondern nur durch die Beweggründe seiner gewöhnlichen Handlungen festgestellt werden.
George Bernard Shaw

Bewertungen insgesamt:
4.67/5 (9)

Bewertungen

mehr →
Je tiefer der Glaube ist, um so mehr schärft er die Vernunft. Wenn der Glaube blind wird, stirbt er.
Mahatma Gandhi

Bewertungen insgesamt:
5/5 (8)

Bewertungen

mehr →
Nur wenn der Geist frei von allen Ideen und allen Glaubenssätzen ist, kann er richtig handeln.
Krishnamurti

Bewertungen insgesamt:
4.56/5 (9)

Bewertungen

mehr →
Wenn der echte Realist ungläubig ist, wird er immer die Kraft und die Fähigkeit in sich finden, an Wunder nicht zu glauben; wenn aber das Wunder vor ihm zur unabweisbaren Tatsache wird, so wird er eher seinen Sinnen nicht trauen, als dass er die Tatsache zugäbe.
Fjodor M. Dostojewski

Bewertungen insgesamt:
4.37/5 (19)

Bewertungen

mehr →