Friedrich Nietzsche: Friedrich Nietzsche: Die Natur bedarf zuletzt des Heiligen

Und so bedarf die Natur zuletzt des Heiligen, an dem das Ich ganz zusammengeschmolzen ist und dessen leidendes Leben nicht oder fast nicht mehr individuell empfunden wird, sondern als tiefes Gleich-, Mit- und Eins-Gefühl in allem Lebendigen.


Friedrich Nietzsche

Über Friedrich Nietzsche, mehr Zitate von Friedrich Nietzsche (335)

Quelle: Unzeitgemäße Betrachtungen, Werke I, 6. Aufl. Frankfurt/M u. a.: Ullstein, 1969, S. 326, Schopenhauer als Erzieher Nr. 5, ISBN: 354803229X

Bewertungen insgesamt:
5/5 (2)

Bewertungen

✉ Dieses Zitat versenden

    (Hinweis: Ihre Daten sind nur für Sie selbst und den Empfänger einsehbar.)

    * = Pflichtfeld