Ralph Waldo Emerson: Nichts bestraft sich schwerer, als Verachtung

Nichts bestraft sich schwerer, als Verachtung jener Wahlverwandtschaft, die allein die Geselligkeit bilden sollte, und der törichte Leichtsinn, der sich mit Hilfe fremder Augen seine Freunde wählt.
Ralph Waldo Emerson

Über Ralph Waldo Emerson, mehr Zitate von Ralph Waldo Emerson (75)

Quelle: Ausgewählte Texte, 1. Aufl. München: Goldmann, 1987, S. 34, ISBN: 3442084415

Bewertungen insgesamt:
2.13/5 (8)

Bewertungen

✉ Dieses Zitat versenden

(Hinweis: Ihre Daten sind nur für Sie selbst und den Empfänger einsehbar.)

* = Pflichtfeld