Zitate zum Thema Religion (54)

1 - 10 von 54

Wie kann kosmische Religiosität von Mensch zu Mensch mitgeteilt werden, wenn sie doch zu keinem geformten Gottesbegriff und zu keiner Theologie führen kann? Es scheint mir, dass es die wichtigste Funktion der Kunst und der Wissenschaft ist, dies Gefühl unter den Empfänglichen zu wecken und lebendig zu erhalten.
Albert Einstein

Bewertungen insgesamt:
4.6/5 (10)

Bewertungen

mehr →
Die religiösen Genies aller Zeiten waren durch diese kosmische Religiosität ausgezeichnet, die keine Dogmen und keinen Gott kennt, der nach dem Bild des Menschen gedacht wäre.
Albert Einstein

Bewertungen insgesamt:
4.71/5 (21)

Bewertungen

mehr →
Alle Ideologien, ob religiöse oder politische, sind idiotisch, denn es ist das begriffliche Denken, das begriffliche Wort, das die Menschen auf so unglückliche Weise gespalten hat.
Krishnamurti

Bewertungen insgesamt:
4.55/5 (64)

Bewertungen

mehr →
Wenn du beten willst, dann geh in dein Zimmer, schließ die Tür zu und bete zu deinem Vater, der im Verborgenen ist.
Bibelzitate

Bewertungen insgesamt:
4.08/5 (12)

Bewertungen

mehr →
Die christlichen Mystiker und die Lehrer der Vedanta-Philosophie treffen auch darin zusammen, dass sie für den, der zur Vollkommenheit gelangt ist, alle äußeren Werke und Religionsübungen überflüssig erachten.
Arthur Schopenhauer

Bewertungen insgesamt:
3.17/5 (12)

Bewertungen

mehr →
Nein, – die gefährlichste und ganz allgemeine Art von religiöser Unbekümmertheit liegt darin, dass man eine bestimmte Religion hat; aber diese Religion ist zu reiner Tändelei abgewaschen und verpfuscht, so dass man diese Religion in gänzlich leidenschaftsloser Weise benutzen kann.
Sören Kierkegaard

Bewertungen insgesamt:
4.5/5 (6)

Bewertungen

mehr →
Dem ewig Unwandelbarsten kann nur das ewig Wandelbarste hoffen zu begegnen. Darum ist jede erstarrte Religion wie eine Blasphemie.
Franz Werfel

Bewertungen insgesamt:
5/5 (5)

Bewertungen

mehr →
Die ganze Theologie verhält sich zum religiösen Leben des Gebets, der mystischen Erfahrung und der guten Werke, wie sich die Harmonielehre zur Musik verhält.
Franz Werfel

Bewertungen insgesamt:
4.14/5 (7)

Bewertungen

mehr →
Die religiösen Systeme der Welt sind zur Hauptsache durch Menschen ausgearbeitet worden, die weder vollkommen selbstlos noch erleuchtet waren.
Aldous Huxley

Bewertungen insgesamt:
4.6/5 (20)

Bewertungen

mehr →
Die sich im Denken zu erfassen suchende religiöse Weltanschauung wird philosophisch. Dies ereignet sich bei den Chinesen und Indern. Eine philosophische Weltanschauung aber, die in die Tiefe geht, nimmt religiösen Charakter an.
Albert Schweitzer

Bewertungen insgesamt:
5/5 (2)

Bewertungen

mehr →