Zitate zum Thema Quantenphysik - Quantentheorie (22)

11 - 20 von 22

In den Experimenten über Atomvorgänge haben wir mit Dingen und Tatsachen zu tun, mit Erscheinungen, die ebenso wirklich sind wie irgendwelche Erscheinungen im täglichen Leben. Aber die Atome oder die Elementarteilchen sind nicht ebenso wirklich. Sie bilden eher eine Welt von Tendenzen und Möglichkeiten als eine von Dingen und Tatsachen.
Werner Heisenberg

Bewertungen insgesamt:
4.33/5 (9)

Bewertungen

mehr →
Die Quantentheorie ist so ein wunderbares Beispiel dafür, dass man einen Sachverhalt in völliger Klarheit verstanden haben kann und gleichzeitig doch weiß, dass man nur in Bildern und Gleichnissen von ihm reden kann.
Werner Heisenberg

Bewertungen insgesamt:
4.6/5 (5)

Bewertungen

mehr →
Vielleicht gibt es überhaupt noch sehr viele Elementarteilchen, die wir bisher nur deshalb nicht kennen, weil sie eine zu kurze Lebensdauer besitzen.
Werner Heisenberg

Bewertungen insgesamt:
5/5 (2)

Bewertungen

mehr →
Wir können nicht beobachten, ohne das zu beobachtende Phänomen zu stören, und die Quanteneffekte, die sich am Beobachtungsmittel auswirken, führen von selbst zu einer Unbestimmtheit in dem zu beobachtenden Phänomen.
Werner Heisenberg

Bewertungen insgesamt:
4.57/5 (7)

Bewertungen

mehr →
In der Entwicklung des Kosmos kommt später der Zufall ins Spiel. Aber auch der Zufall fügt sich den zu Anfang gesetzten Formen, er genügt den Häufigkeitsgesetzen der Quantentheorie.
Werner Heisenberg

Bewertungen insgesamt:
4.57/5 (7)

Bewertungen

mehr →
Das Universum ist möglicherweise nicht mehr als ein gigantisches, vom Geist erzeugtes Hologramm.
David Bohm

Bewertungen insgesamt:
4.25/5 (8)

Bewertungen

mehr →
Auch die Logik beruht auf Voraussetzungen, denen nichts in der wirklichen Welt entspricht, zum Beispiel auf der Voraussetzung der Gleichheit von Dingen, der Identität desselben Dinges in verschiedenen Punkten der Zeit.
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
4/5 (12)

Bewertungen

mehr →
Vielleicht gelangt die künftige wissenschaftliche Forschung zu der Erkenntnis, dass alle Wirklichkeiten die Dimensionen ein und desselben Raumes sind, der daher weder materiell noch geistig ist. In der einen Dimension leben wir als Körper, in der anderen als Seele.
Fernando Pessoa

Bewertungen insgesamt:
4.24/5 (17)

Bewertungen

mehr →
Jede Ordnung ist irgendwie absurd und wachsfigurenhaft, wenn man sie zu ernst nimmt, jedes Ding ist ein erstarrter Einzelfall seiner Möglichkeiten. Aber das sind nicht Zweifel, sondern es ist eine bewegte, elastische Unbestimmtheit, die sich zu allem fähig fühlt.
Robert Musil

Bewertungen insgesamt:
3.63/5 (8)

Bewertungen

mehr →
Die Ontologie des Materialismus beruhte auf der Illusion, dass man die Art der Existenz, das unmittelbar Faktische der uns umgebenden Welt, auf die Verhältnisse im atomaren Bereich extrapolieren könne.
Werner Heisenberg

Bewertungen insgesamt:
4.7/5 (10)

Bewertungen

mehr →