Zitate zum Thema Land - Landschaft (23)

11 - 20 von 23

Die Idee, dass ihr eine Pflicht gegenüber euren Eltern, euren Verwandten, eurem Land habt, macht euch zu Opfern.
Krishnamurti

Bewertungen insgesamt:
4.43/5 (30)

Bewertungen

mehr →
Ein großer Staat gleicht einem großen Menschen:
Wenn er einen Fehler begeht, erkennt er ihn.
Nachdem er ihn erkannt hat, gibt er ihn zu.
Nachdem er ihn zugegeben hat, berichtigt er ihn.
Laotse

Bewertungen insgesamt:
3.5/5 (8)

Bewertungen

mehr →
Wird ein Land mit Unterdrückung regiert,
dann ist das Volk bedrückt und verschlagen.
Laotse

Bewertungen insgesamt:
4.82/5 (11)

Bewertungen

mehr →
Bei der ungeheuren Beschleunigung des Lebens wird Geist und Auge an ein halbes oder falsches Sehen und Urteilen gewöhnt, und jedermann gleicht den Reisenden, welche Land und Volk von der Eisenbahn aus kennenlernen.
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
4.25/5 (20)

Bewertungen

mehr →
Am Land kommen die Götter noch zu den Menschen, […] man ist jemand und erlebt etwas, aber in der Stadt, wo es tausendmal so viel Erlebnisse gibt, ist man nicht mehr imstande, sie in Beziehung zu sich zu bringen: und so beginnt ja wohl das berüchtigte Abstraktwerden des Lebens.
Robert Musil

Bewertungen insgesamt:
3.93/5 (29)

Bewertungen

mehr →
Brich auf, solang du kannst, zum Land des Herzens:
Freude wirst du im Land des Körpers niemals finden.
Rumi

Bewertungen insgesamt:
4.52/5 (62)

Bewertungen

mehr →
Wenn du dein Landgut verkaufst, um ein anderes zu beziehen, das äußerlich vielleicht schöner ist, hast du ein Stück deines Wesens verloren, das du nicht mehr wiederfinden wirst.
Antoine de Saint-Exupéry

Bewertungen insgesamt:
4.67/5 (9)

Bewertungen

mehr →
Was dem Wilden seine Keule, ist dem Schneider seine Nadel, dem Schreiber seine Feder, dem Kaufmann seine Kniffe, dem Bauer seine Herde, dem Edelmann sein Land, dem König seine Krone.
Johann Heinrich Pestalozzi

Bewertungen insgesamt:
3.29/5 (7)

Bewertungen

mehr →
Wenn in einem Lande Ordnung herrscht, so ist Armut und Niedrigkeit eine Schande; wenn in einem Lande Unordnung herrscht, dann ist Reichtum und Ansehen eine Schande.
Konfuzius

Bewertungen insgesamt:
4/5 (13)

Bewertungen

mehr →
Nur dass die Furcht vor etwas nach dem Tod –
Das unentdeckte Land, von des Bezirk
Kein Wanderer wiederkehrt – den Willen irrt,
Dass wir die Übel, die wir haben, lieber
Ertragen als zu unbekannten fliehn.
William Shakespeare

Bewertungen insgesamt:
3.59/5 (17)

Bewertungen

mehr →