Zitate zum Thema Bewegung (36)

1 - 10 von 36

Unser Handeln sei getragen von dem stets lebendigen Bewusstsein, dass die Menschen in ihrem Denken, Fühlen und Tun nicht frei sind, sondern ebenso kausal gebunden wie die Gestirne in ihren Bewegungen.
Albert Einstein

Bewertungen insgesamt:
4.28/5 (25)

Bewertungen

mehr →
Erfolg ist die Bewegung des Potenzials in die richtige Richtung.
Andreas Tenzer

Bewertungen insgesamt:
4.26/5 (39)

Bewertungen

mehr →
Unser Geist, der feste Stützpunkte sucht, hat im gewöhnlichen Verlauf des Lebens die eingewurzelte Gewohnheit, sich Zustände und Dinge vorzustellen. Er macht in gewissen Abständen sozusagen Momentaufnahmen von der unteilbaren Bewegung des Wirklichen. Das sind seine Empfindungen und Gedanken.
Henri Bergson

Bewertungen insgesamt:
Noch keine Bewertungen

Bewertungen

mehr →
Wo immer wir an eine Grenze zu geraten und festen Fuß zu fassen vermeinen, gerät sie in Bewegung und entgleitet uns.
Blaise Pascal

Bewertungen insgesamt:
3/5 (4)

Bewertungen

mehr →
Man darf die Dinge nicht so sehen, als wären sie fest, sondern muss sie in Bewegung und in wechselseitiger Verbindung zueinander sehen.
David Bohm

Bewertungen insgesamt:
4.8/5 (5)

Bewertungen

mehr →
Dein Sinn ergibt sich aus dem Sinn der anderen, du magst wollen oder nicht. Deine Neigungen ergeben sich aus den Neigungen der anderen, du magst wollen oder nicht. Dein Tun ist Bewegung eines Spiels. Schritt eines Tanzes.
Antoine de Saint-Exupéry

Bewertungen insgesamt:
3.89/5 (18)

Bewertungen

mehr →
Die entspanntesten und natürlichsten Bewegungen unserer Seele sind die schönsten; ihre besten Werke sind ihre ungezwungensten.
Montaigne

Bewertungen insgesamt:
4.33/5 (9)

Bewertungen

mehr →
Die kleinste Bewegung ist für die ganze Natur von Bedeutung ; das ganze Meer verändert sich, wenn ein Stein hineingeworfen wird.
Blaise Pascal

Bewertungen insgesamt:
4.18/5 (28)

Bewertungen

mehr →
Bei den meisten Menschen ist die Ruhe Lähmung, die Bewegung Tollheit.
Epikur

Bewertungen insgesamt:
3.5/5 (14)

Bewertungen

mehr →
Es heißt dasein, aber nicht leben, wenn man sich notgedrungen beständig in einem einzigen Geleise eingezwängt und festgefahren hält. Die schönsten Seelen sind jene, die am meisten Beweglichkeit und Schmiegsamkeit besitzen.
Montaigne

Bewertungen insgesamt:
3.5/5 (4)

Bewertungen

mehr →