260 Zitate von Johann Wolfgang von Goethe

11 - 20 von 260

Alles, was unseren Geist befreit, ohne uns die Herrschaft über uns selbst zu geben, ist verderblich.
Johann Wolfgang von Goethe

Bewertungen insgesamt:
4.78/5 (23)

Bewertungen

mehr →
Allgemeine Begriffe und großer Dünkel sind immer auf dem Wege, großes Unheil anzurichten.
Johann Wolfgang von Goethe

Bewertungen insgesamt:
4.27/5 (11)

Bewertungen

mehr →
Am Ende hängen wir doch ab
Von Kreaturen, die wir machten.
Johann Wolfgang von Goethe

Bewertungen insgesamt:
3.76/5 (17)

Bewertungen

mehr →

Aerzte

Wissen möchtet ihr gern die geheime Struktur des Gebäudes,
Und ihr wählt den Moment, wenn es in Flammen gerät.
Johann Wolfgang von Goethe

Bewertungen insgesamt:
3.33/5 (6)

Bewertungen

mehr →
Auch die Kultur, die alle Welt beleckt,
Hat auf den Teufel sich erstreckt.
Johann Wolfgang von Goethe

Bewertungen insgesamt:
3.6/5 (5)

Bewertungen

mehr →

Aufgabe

Gleich sei keiner dem andern; doch gleich sei jeder dem Höchsten.
Wie das zu machen? Es sei jeder vollendet in sich.
Johann Wolfgang von Goethe

Bewertungen insgesamt:
4.5/5 (6)

Bewertungen

mehr →
Begriff ist Summe, Idee Resultat der Erfahrung; jene zu ziehen, wird Verstand, dieses zu erfassen, Vernunft erfordert.
Johann Wolfgang von Goethe

Bewertungen insgesamt:
3.44/5 (9)

Bewertungen

mehr →

Böser Kampf

Mittelmäßigkeit ist von allen Gegnern der schlimmste,
Deine Verirrung, Genie, schreibt sie als Tugend sich an.
Johann Wolfgang von Goethe

Bewertungen insgesamt:
4.25/5 (4)

Bewertungen

mehr →
Da ist für mich nichts Neues zu erfahren,
Das kenn‘ ich schon seit hunderttausend Jahren.
Johann Wolfgang von Goethe

Bewertungen insgesamt:
4/5 (7)

Bewertungen

mehr →
Da steh‘ ich nun, ich armer Tor,
Und bin so klug als wie zuvor!
Johann Wolfgang von Goethe

Bewertungen insgesamt:
5/5 (1)

Bewertungen

mehr →