Zitate zum Thema Verstehen > Verständnis (75)

11 - 20 von 75

Die Quantentheorie ist so ein wunderbares Beispiel dafür, dass man einen Sachverhalt in völliger Klarheit verstanden haben kann und gleichzeitig doch weiß, dass man nur in Bildern und Gleichnissen von ihm reden kann.
Werner Heisenberg

Bewertungen insgesamt:
4.67/5 (6)

Bewertungen

mehr →
Aber die existierenden wissenschaftlichen Begriffe passen jeweils nur zu einem sehr begrenzten Teil der Wirklichkeit, und der andere Teil, der noch nicht verstanden ist, bleibt unendlich.
Werner Heisenberg

Bewertungen insgesamt:
4.12/5 (26)

Bewertungen

mehr →
Eines nur ist weise: die Erkenntnis, zu verstehen, wie alles überall gelenkt wird.
Heraklit

Bewertungen insgesamt:
5/5 (8)

Bewertungen

mehr →
Verständnis ist nichts anderes als die durch die Sprache verursachte Wahrnehmung.
Thomas Hobbes

Bewertungen insgesamt:
3.45/5 (11)

Bewertungen

mehr →
Der hat viel gewonnen, der das Leben verstehen kann, ohne zu trauern.
Friedrich Hölderlin

Bewertungen insgesamt:
4.42/5 (19)

Bewertungen

mehr →
Strebe danach zu verstehen, nicht zu wissen, denn im Verstehen endet der dualistische Prozess von Wissendem und Gewusstem.
Krishnamurti

Bewertungen insgesamt:
4.33/5 (9)

Bewertungen

mehr →
In den Kindern erlebt man sein eigenes Leben noch einmal, und erst jetzt versteht man es ganz.
Sören Kierkegaard

Bewertungen insgesamt:
4/5 (18)

Bewertungen

mehr →
In der Konzentration wird der Geist immer durch eine Grenze eingeengt, doch wenn es uns darum geht, die Totalität des Geistes zu verstehen, dann wird die bloße Konzentration ein Hindernis.
Krishnamurti

Bewertungen insgesamt:
4.57/5 (7)

Bewertungen

mehr →
Das „Wie“, die Methoden, die Systeme, sie alle sind Erfindungen des Denkens, daher sind sie begrenzt, daher taugen sie nichts. Wenn Sie das aber verstehen und die Wahrheit erkennen, dass kein System jemals den Geist befreien kann, dann ist die Freiheit augenblicklich da.
Krishnamurti

Bewertungen insgesamt:
4.43/5 (35)

Bewertungen

mehr →
Die Wirklichkeit eines anderen Menschen liegt nicht darin, was er dir offenbart, sondern in dem, was er dir nicht offenbaren kann.
Wenn du ihn daher verstehen willst, höre nicht auf das, was er sagt, sondern vielmehr auf das, was er verschweigt.
Khalil Gibran

Bewertungen insgesamt:
4.35/5 (65)

Bewertungen

mehr →