Zitate zum Thema Tugend (38)

1 - 10 von 38

Alle Tugenden sind individuell, alle Laster sozial.
Franz Kafka

Bewertungen insgesamt:
4.5/5 (12)

Bewertungen

mehr →
Als Privattugend sind Zutrauen und Wohlwollen ewig der liebliche Schatten der Unschuld, die wir verloren.
Johann Heinrich Pestalozzi

Bewertungen insgesamt:
4/5 (5)

Bewertungen

mehr →
Böser Kampf
Mittelmäßigkeit ist von allen Gegnern der schlimmste,
Deine Verirrung, Genie, schreibt sie als Tugend sich an.
Johann Wolfgang von Goethe

Bewertungen insgesamt:
4.25/5 (4)

Bewertungen

mehr →
Die sieben Todsünden haben in der Welt nicht so viel Böses angerichtet wie die sieben Todtugenden.
George Bernard Shaw

Bewertungen insgesamt:
3.63/5 (8)

Bewertungen

mehr →
Die Tugenden der Gesellschaft sind Untugenden des Heiligen.
Ralph Waldo Emerson

Bewertungen insgesamt:
5/5 (2)

Bewertungen

mehr →
Ersinne dir nur kein Reich, das vollkommen ist! Denn der gute Geschmack ist eine Tugend von Museumswärtern.
Antoine de Saint-Exupéry

Bewertungen insgesamt:
4/5 (9)

Bewertungen

mehr →
Die Tugend wird also von dem Weltlauf besiegt, weil das abstrakte, unwirkliche Wesen in der Tat ihr Zweck ist, und weil in Ansehung der Wirklichkeit ihr Tun auf Unterschieden beruht, die allein in den Worten liegen.
Georg Wilhelm Friedrich Hegel

Bewertungen insgesamt:
5/5 (1)

Bewertungen

mehr →
Gewaltlosigkeit ist kein Deckname für Feigheit, sie ist die höchste Tugend der Tapferen.
Mahatma Gandhi

Bewertungen insgesamt:
4.83/5 (18)

Bewertungen

mehr →
Es kommen neunhundertneunundneunzig Selbstgefällige auf einen wirklich tugendhaften Menschen.
Mahatma Gandhi

Bewertungen insgesamt:
4.82/5 (11)

Bewertungen

mehr →
Die nicht zu leben verstehen, müssen aus dem Sterben eine Tugend machen.
George Bernard Shaw

Bewertungen insgesamt:
Noch keine Bewertungen

Bewertungen

mehr →