Zitate zum Thema Spiegel > Widerspiegeln > Bespiegeln (21)

11 - 20 von 21

Schönheit ist Ewigkeit, die sich in einem Spiegel anschaut. Aber ihr seid die Ewigkeit, und ihr seid der Spiegel.
Khalil Gibran

Bewertungen insgesamt:
4.5/5 (14)

Bewertungen

mehr →
Aber der Mensch ist ein wahrer Narziß; er bespiegelt sich überall gern selbst, er legt sich als Folie der ganzen Welt unter.
Johann Wolfgang von Goethe

Bewertungen insgesamt:
4.9/5 (10)

Bewertungen

mehr →
Psychologie ist Lesen einer Spiegelschrift, also mühevoll, und was das immer richtige Resultat betrifft, ergebnisreich, aber wirklich geschehn ist nichts.
Franz Kafka

Bewertungen insgesamt:
4.88/5 (8)

Bewertungen

mehr →
Der Widerschein der Sonne in einem Tautropfen ist nicht weniger schön als die Sonne selber, und die Spiegelung des Lebens in eurer Seele ist nicht weniger kostbar als das Leben selber.
Khalil Gibran

Bewertungen insgesamt:
4.59/5 (27)

Bewertungen

mehr →
Der Mensch ist ein Wesen ohne festes Lebensalter, ein Wesen, das die Fähigkeit besitzt, in wenigen Sekunden wieder um Jahre jünger zu werden, und das innerhalb der Wände der Zeit, in der es gelebt hat, in dieser auf und ab schwebt wie in einem Bassin, dessen Spiegel unaufhörlich auf und nieder steigt und ihn bald mit dieser, bald mit jener Epoche auf die gleiche Ebene führt.
Marcel Proust

Bewertungen insgesamt:
3.63/5 (16)

Bewertungen

mehr →
Der Tod ist nur ein Spiegel,
Dein wahres Wesen strahlt aus ihm zurück.
Sieh nur, was der Spiegel zeigt –
zu sterben erfordert nur einen Blick!
Rumi

Bewertungen insgesamt:
4.18/5 (11)

Bewertungen

mehr →
In diesem Spiegelkabinett
siehst du eine Menge Dinge.
Reibe dir die Augen!
Nur du allein bist da.
Rumi

Bewertungen insgesamt:
4.56/5 (18)

Bewertungen

mehr →
Ich brauche vor allem einen, der sich wie ein Fenster aufs Meer hin öffnet, nicht aber einen Spiegel, vor dem ich mich langweile.
Antoine de Saint-Exupéry

Bewertungen insgesamt:
4.22/5 (23)

Bewertungen

mehr →
Wenn nichts über dir ist, hast du nichts zu empfangen. Außer von dir selber. Was aber erhältst du schon von einem leeren Spiegel?
Antoine de Saint-Exupéry

Bewertungen insgesamt:
5/5 (3)

Bewertungen

mehr →
Daher beschweren, bei gesundem Gemüt, nun Taten das Gewissen, nicht Wünsche und Gedanken. Denn nur unsere Taten halten uns den Spiegel unseres Willens vor.
Arthur Schopenhauer

Bewertungen insgesamt:
4.14/5 (14)

Bewertungen

mehr →