Zitate zum Thema Mangel - Mängel - Fehlen (32)

1 - 10 von 32

Mein leidenschaftlicher Sinn für soziale Gerechtigkeit und soziale Verpflichtung stand stets in einem eigentümlichen Gegensatz zu einem ausgesprochenen Mangel an unmittelbarem Anschlussbedürfnis an Menschen und an menschliche Gemeinschaften.
Albert Einstein

Bewertungen insgesamt:
4.45/5 (20)

Bewertungen

mehr →
Alles was wir als Sünde erleben ist Mangel an Wahrhaftigkeit oder Mangel an Liebe. Dies sind die zwei Ursünden.
Albert Schweitzer

Bewertungen insgesamt:
2.33/5 (3)

Bewertungen

mehr →
Egoismus entsteht aus Mangel an Selbstliebe.
Andreas Tenzer

Bewertungen insgesamt:
4.4/5 (92)

Bewertungen

mehr →
Denn alles Streben entspringt aus Mangel, aus Unzufriedenheit mit seinem Zustand, ist also Leiden, solange es nicht befriedigt ist; keine Befriedigung aber ist dauernd, vielmehr ist sie nur der Anfangspunkt eines neuen Strebens.
Arthur Schopenhauer

Bewertungen insgesamt:
4.56/5 (18)

Bewertungen

mehr →
Alles Wollen entspringt aus Bedürfnis, also aus Mangel, also aus Leiden.
Arthur Schopenhauer

Bewertungen insgesamt:
4.32/5 (25)

Bewertungen

mehr →
Wenn es an Originalität mangelt, wuchert die Neuerung.
Nicolás Gómez Dávila

Bewertungen insgesamt:
3.17/5 (6)

Bewertungen

mehr →
Der Geizige leidet ständig Mangel.
Lateinische Lebensweisheiten

Bewertungen insgesamt:
4.2/5 (5)

Bewertungen

mehr →
Der Mangel an Selbsterkenntnis ist die Essenz der Ignoranz, und das führt zu diesem unermesslichen Leiden, das überall in der Welt ist.
Krishnamurti

Bewertungen insgesamt:
4.82/5 (28)

Bewertungen

mehr →
Die Welt gehört dem, der nicht fühlt. Die Grundvoraussetzung, um ein praktischer Mensch zu werden, ist ein Mangel an Sensibilität.
Fernando Pessoa

Bewertungen insgesamt:
5/5 (8)

Bewertungen

mehr →
Wer nicht handelt, dem steht die Welt zur Verfügung und er hat Überfluss. Wer handelt, der steht der Welt zur Verfügung und hat Mangel.
Dschuang Dsi

Bewertungen insgesamt:
4.33/5 (6)

Bewertungen

mehr →