Zitate zum Thema Ideale - Idealismus (22)

11 - 20 von 22

Das Denken also schafft sich die äußere Form und denkt, dass diese Form, dieses Bild, dieser Prototyp nicht materiell ist. Doch diese Form ist das Produkt des Denkens, also ist es immer noch materiell.
Krishnamurti

Bewertungen insgesamt:
4/5 (14)

Bewertungen

mehr →
Sie können im Geist das Modell einer idealen Beziehung entwerfen, aber das ist nur eine Flucht vor der Wirklichkeit.
Krishnamurti

Bewertungen insgesamt:
4.09/5 (11)

Bewertungen

mehr →
Leid und Liebe können nicht zusammenleben, doch in der christlichen Welt hat man das idealisierte Leiden, das man an ein Kreuz gehängt und angebetet hat.
Krishnamurti

Bewertungen insgesamt:
4.12/5 (17)

Bewertungen

mehr →
Also sind wir Menschen im Innern verletzt, und aus diesen Verletzungen entstehen neurotische Aktivitäten – aller Glaube ist neurotisch, Ideale sind neurotisch.
Krishnamurti

Bewertungen insgesamt:
4.53/5 (38)

Bewertungen

mehr →
Wer jemandes Ideal geschaut hat, ist dessen unerbittlicher Richter und gleichsam sein böses Gewissen.
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
3.2/5 (5)

Bewertungen

mehr →
Der Sieg eines moralischen Ideals wird durch dieselben «unmoralischen» Mittel errungen wie jeder Sieg: Gewalt, Lüge, Verleumdung, Ungerechtigkeit.
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
3.79/5 (19)

Bewertungen

mehr →
Mein Schlusssatz ist: dass der wirkliche Mensch einen viel höheren Wert darstellt als der wünschbare Mensch irgendeines bisherigen Ideals: dass alle «Wünschbarkeiten» in Hinsicht auf den Menschen gefährliche Ausschweifungen waren, mit denen eine einzelne Art von Mensch ihre Erhaltungs- und Wachstumsbedingungen über der Menschheit als Gesetz aufhängen möchte.
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
4.44/5 (9)

Bewertungen

mehr →
Eine der Ursachen aber für die unaufhörlichen Enttäuschungen in der Liebe liegt vielleicht in diesen ständigen Abweichungen, die bewirken, dass, während wir auf das ideale Wesen warten, das wir lieben, jede Begegnung uns eine Person aus Fleisch und Blut entgegenführt, die bereits sehr wenig von unserem Traum enthält.
Marcel Proust

Bewertungen insgesamt:
4.09/5 (23)

Bewertungen

mehr →
Er hasst heimlich wie den Tod alles, was so tut, als stünde es ein für allemal fest, die großen Ideale und Gesetze, und ihren kleinen versteinten Abdruck, den gefriedeten Charakter.
Robert Musil

Bewertungen insgesamt:
3.5/5 (2)

Bewertungen

mehr →
Ideale haben merkwürdige Eigenschaften und darunter auch die, dass sie in ihren Widersinn umschlagen, wenn man sie genau befolgen will.
Robert Musil

Bewertungen insgesamt:
4.67/5 (3)

Bewertungen

mehr →