Zitate zum Thema Genug - Genügend > Genügsamkeit (27)

1 - 10 von 27

Ich sorge mich nie um die Zukunft. Sie kommt früh genug.
Albert Einstein

Bewertungen insgesamt:
4.67/5 (12)

Bewertungen

mehr →
Den Frieden bauen, heißt den Stall weit genug bauen, damit die ganze Herde darin schlafe.
Antoine de Saint-Exupéry

Bewertungen insgesamt:
3.38/5 (13)

Bewertungen

mehr →
Philosophie ist etwas Notwendiges, und heutzutage täte sie allerorten not, vornehmlich die praktisch angewandte, aber sie wird nicht genügend beachtet.
Fjodor M. Dostojewski

Bewertungen insgesamt:
4.71/5 (7)

Bewertungen

mehr →
Du musst nur langsam genug gehen, um immer in der Sonne zu bleiben.
Antoine de Saint-Exupéry

Bewertungen insgesamt:
3.78/5 (65)

Bewertungen

mehr →
Es genügt, dass die Schönheit unseren Überdruss streift, damit unser Herz wie Seide zwischen den Händen des Lebens zerreißt.
Nicolás Gómez Dávila

Bewertungen insgesamt:
4.75/5 (8)

Bewertungen

mehr →
Es ist nicht genug, zu wissen, man muss auch anwenden; es ist nicht genug zu wollen, man muss auch tun.
Johann Wolfgang von Goethe

Bewertungen insgesamt:
4.33/5 (21)

Bewertungen

mehr →
Dass sich das größte Werk vollende,
Genügt ein Geist für tausend Hände.
Johann Wolfgang von Goethe

Bewertungen insgesamt:
4/5 (14)

Bewertungen

mehr →
Vor zwei Dingen kann man sich nicht genug in acht nehmen: beschränkt man sich in seinem Fache, vor Starrsinn, tritt man heraus, vor Unzulänglichkeit.
Johann Wolfgang von Goethe

Bewertungen insgesamt:
5/5 (4)

Bewertungen

mehr →
Die Phantasie in ihrem höchsten Flug,
Sie strengt sich an und tut sich nie genug.
Doch fassen Geister, würdig, tief zu schauen,
Zum Grenzenlosen grenzenlos Vertrauen.
Johann Wolfgang von Goethe

Bewertungen insgesamt:
4.38/5 (16)

Bewertungen

mehr →
In der Entwicklung des Kosmos kommt später der Zufall ins Spiel. Aber auch der Zufall fügt sich den zu Anfang gesetzten Formen, er genügt den Häufigkeitsgesetzen der Quantentheorie.
Werner Heisenberg

Bewertungen insgesamt:
4.57/5 (7)

Bewertungen

mehr →