Zitate zum Thema Freiheit (113)

1 - 10 von 113

Unser Handeln sei getragen von dem stets lebendigen Bewusstsein, dass die Menschen in ihrem Denken, Fühlen und Tun nicht frei sind, sondern ebenso kausal gebunden wie die Gestirne in ihren Bewegungen.
Albert Einstein

Bewertungen insgesamt:
4.28/5 (25)

Bewertungen

mehr →
Das freie Denken, das Tiefe hat, verfällt nicht in Subjektivismus.
Albert Schweitzer

Bewertungen insgesamt:
2.5/5 (2)

Bewertungen

mehr →
Alle Welt sehnt sich nach Freiheit, und doch ist jedes Geschöpf in seine Ketten verliebt; das ist der Urwiderspruch, der unentwirrbare Knoten unserer Natur.
Sri Aurobindo

Bewertungen insgesamt:
4.24/5 (37)

Bewertungen

mehr →
Frei sein heißt, sein Schicksal wollen.
Andreas Tenzer

Bewertungen insgesamt:
4/5 (4)

Bewertungen

mehr →
Sehnsucht ist der verträumte Blick
eines geflügelten Herzens
aus dem verschlossenen Vogelkäfig.
Andreas Tenzer

Bewertungen insgesamt:
4.36/5 (42)

Bewertungen

mehr →
Angst ist der gefährlichste Feind der Freiheit.
Andreas Tenzer

Bewertungen insgesamt:
4/5 (15)

Bewertungen

mehr →
Nichts ist befreiender als die Einsicht, dass es keinen freien Willen gibt.
Andreas Tenzer

Bewertungen insgesamt:
5/5 (5)

Bewertungen

mehr →
Wer alte Wunden leckt, hat keinen freien Mund zum Küssen.
Andreas Tenzer

Bewertungen insgesamt:
4.7/5 (30)

Bewertungen

mehr →
Frei ist, wem die Wände fliehen.
Andreas Tenzer

Bewertungen insgesamt:
4.56/5 (16)

Bewertungen

mehr →
Das Sterben ist der Augenblick jener Befreiung von der Einseitigkeit der Individualität, welche nicht den innersten Kern unseres Wesens ausmacht, vielmehr als eine Art Verirrung desselben zu denken ist: Die wahre, ursprüngliche Freiheit tritt wieder ein in diesem Augenblick.
Arthur Schopenhauer

Bewertungen insgesamt:
4.14/5 (7)

Bewertungen

mehr →