Montaigne: Unsere Begierde verachtet, was ihr zur

Unsere Begierde verachtet, was ihr zur Hand ist, um nach dem zu haschen, was sie nicht hat.
Montaigne

Über Montaigne, mehr Zitate von Montaigne (31)

Quelle: Essais, Herbert Lüthy (Übers.), Zürich: Manesse, 1953, S. 486, Zweites Buch, XV, Wie die Schwierigkeit unsere Begierde steigert, ISBN: B0000BLR1J

Bewertungen insgesamt:
5/5 (4)

Bewertungen

✉ Dieses Zitat versenden

(Hinweis: Ihre Daten sind nur für Sie selbst und den Empfänger einsehbar.)

* = Pflichtfeld