Zitate zum Thema Weise > Weisheit (48)

1 - 10 von 48

Mensch, wo du weise bist und liebst nicht Gott dabei, So sag ich, dass ein Narr dir vorzuziehen sei.
Angelus Silesius

Bewertungen insgesamt:
4.44/5 (9)

Bewertungen

mehr →
Auch wenn der Weise leidet,
bleibt sein Geist ganz klar und makellos.
Zieht man nämlich gegen die störenden Vorstellungen zu Felde,
widerfährt einem zur Zeit der Schlacht viel Leid.
Shantideva

Bewertungen insgesamt:
4.1/5 (10)

Bewertungen

mehr →
Jene, die diese Weisheit vom Selbst besitzen, betrachten alle Wesen mit einheitlichen Seherblick und hegen für alle gleich viel Liebe, ob die betreffenden Wesen nun spirituell fortgeschritten oder die geringsten unter den Menschen sind.
Bhagavad Gita

Bewertungen insgesamt:
3.86/5 (21)

Bewertungen

mehr →
Je weiser aber und mächtiger ein Meister ist, um so unmittelbarer geschieht auch sein Werk und um so einfacher ist es.
Meister Eckhart

Bewertungen insgesamt:
4.5/5 (12)

Bewertungen

mehr →
Der Weise ist nicht gelehrt,
der Gelehrte ist nicht weise.
Laotse

Bewertungen insgesamt:
4.38/5 (13)

Bewertungen

mehr →
Der Berufene schmiedet keine Pläne: wozu bedarf er da des Wissens?
Dschuang Dsi

Bewertungen insgesamt:
4.64/5 (11)

Bewertungen

mehr →
Dumme Gedanken hat jeder, nur der Weise verschweigt sie.
Wilhelm Busch

Bewertungen insgesamt:
4.68/5 (22)

Bewertungen

mehr →
Die Kenntnisse sind Mittel, um weise zu werden, aber auch, um töricht zu werden, und durch sie wird der innere Mensch entweder geöffnet oder verschlossen und so das Vernünftige entweder ausgebildet oder zerstört.
Emanuel Swedenborg

Bewertungen insgesamt:
3.29/5 (7)

Bewertungen

mehr →
Ein Narr sieht nicht denselben Baum, den ein Weiser sieht.
William Blake

Bewertungen insgesamt:
4.42/5 (19)

Bewertungen

mehr →
Wenn es dir gelingt, über dich selbst gut zu Gericht zu sitzen, dann bist du ein wirklicher Weiser.
Antoine de Saint-Exupéry

Bewertungen insgesamt:
3.74/5 (27)

Bewertungen

mehr →