Zitate zum Thema Unterschied (22)

1 - 10 von 22

Alle Verfehlungen, die es gibt,
und all die unterschiedlichen Arten von Übeln
entstehen im Kraftfeld der Bedingungen:
Sie selbst haben sich nicht unter Kontrolle.
Shantideva

Bewertungen insgesamt:
4.33/5 (6)

Bewertungen

mehr →
Das unterscheidet die Liebe vom Geld: dass sie nur Zinsen bringt, wenn man sie ausgibt.
Markus M. Ronner

Bewertungen insgesamt:
4.24/5 (21)

Bewertungen

mehr →
Wer im Handeln das Nicht-Handeln wahrnehmen kann und erkennt, wie das Wirken sich fortsetzt, wenn er vom Wirken zurücktritt, ist unter den Menschen derjenige von wahrer Vernunft und Unterscheidungskraft.
Bhagavad Gita

Bewertungen insgesamt:
3.83/5 (12)

Bewertungen

mehr →
Wer eine Sache kennenlernen möchte, weil er sie für wichtig hält, unterscheidet sich radikal von dem, der sie kennenlernen möchte, weil er es für wichtig hält.
Nicolás Gómez Dávila

Bewertungen insgesamt:
4/5 (7)

Bewertungen

mehr →
Der Grundunterschied zwischen Jugend und Alter bleibt immer, dass jene das Leben im Prospekt hat, dieses den Tod.
Arthur Schopenhauer

Bewertungen insgesamt:
3.4/5 (10)

Bewertungen

mehr →
Der Unterschied zwischen Landschaft und Landschaft ist klein; doch groß ist der Unterschied zwischen den Betrachtern.
Ralph Waldo Emerson

Bewertungen insgesamt:
3.95/5 (22)

Bewertungen

mehr →
Der Unterschied besteht nur darin, dass sie früher weniger bekannt wurden, während man jetzt angefangen hat, über jede neue Mordtat zu reden und sogar zu schreiben, und deshalb hat es den Anschein, diese Verbrechen seien jetzt erst aufgetaucht.
Fjodor M. Dostojewski

Bewertungen insgesamt:
4/5 (14)

Bewertungen

mehr →
Sehr geringe Unterschiede begründen manchmal sehr große Verschiedenheiten.
Marie von Ebner-Eschenbach

Bewertungen insgesamt:
5/5 (1)

Bewertungen

mehr →
Ein Guru ist jemand, der zu allen Zeiten in den Tiefen des Selbst weilt. Er sieht niemals einen Unterschied zwischen sich und anderen und ist frei von der Vorstellung, er sei der Erleuchtete und Befreite, während die anderen um ihn herum in Bindung und in der Dunkelheit der Unwissenheit lebten.
Ramana Maharshi

Bewertungen insgesamt:
4.29/5 (17)

Bewertungen

mehr →
Unser Geiz beim Kaufen nimmt mit der Wohlfeilheit der Gegenstände zu – warum? Ist es, dass die kleinen Preis-Unterschiede eben erst das kleine Auge des Geizes machen?
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
2.33/5 (3)

Bewertungen

mehr →