Zitate zum Thema Tanz (16)

1 - 10 von 16

Alles ist vorherbestimmt, Anfang wie Ende, durch Kräfte, über die wir keine Gewalt haben. Es ist vorherbestimmt für Insekt nicht anders wie für Stern. Die menschlichen Wesen, Pflanzen oder der Staub, wir alle tanzen nach einer geheimnisvollen Melodie, die ein unsichtbarer Spieler in den Fernen des Weltalls anstimmt.
Albert Einstein

Bewertungen insgesamt:
4.04/5 (82)

Bewertungen

mehr →
Freude und Schönheit
tanzen immer
an jenen Orten,
wo Augen
sich offen begegnen.
Andreas Tenzer

Bewertungen insgesamt:
4.45/5 (31)

Bewertungen

mehr →
Schön ist, was die Seele tanzen lässt.
Andreas Tenzer

Bewertungen insgesamt:
4.35/5 (20)

Bewertungen

mehr →
Dein Sinn ergibt sich aus dem Sinn der anderen, du magst wollen oder nicht. Deine Neigungen ergeben sich aus den Neigungen der anderen, du magst wollen oder nicht. Dein Tun ist Bewegung eines Spiels. Schritt eines Tanzes.
Antoine de Saint-Exupéry

Bewertungen insgesamt:
3.89/5 (18)

Bewertungen

mehr →
Der Schritt verrät, ob einer schon auf seiner Bahn schreitet […]. Wer aber seinem Ziele nahe kommt, der tanzt.
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
4.13/5 (8)

Bewertungen

mehr →
Nicht Fett, sondern die größte Geschmeidigkeit und Kraft ist das, was ein guter Tänzer von seiner Nahrung will – und ich wüsste nicht, was der Geist eines Philosophen mehr zu sein wünschte, als ein guter Tänzer.
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
3.2/5 (5)

Bewertungen

mehr →
Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
5/5 (2)

Bewertungen

mehr →
Welches Gesetz solltet ihr fürchten, wenn ihr tanzt, ohne dabei über die Eisenketten der anderen zu stolpern?
Khalil Gibran

Bewertungen insgesamt:
4.15/5 (13)

Bewertungen

mehr →
Ihr sagt, er scheint verrückt zu sein –
Das kommt daher, weil die Musik,
zu der er tanzt,
für eure Ohren nicht geschaffen ist.
Rumi

Bewertungen insgesamt:
4.41/5 (41)

Bewertungen

mehr →
Singt und tanzt zusammen und seid fröhlich,
aber lasst jeden von euch allein sein,
So wie die Saiten einer Laute allein sind
und doch von derselben Musik erzittern.
Khalil Gibran

Bewertungen insgesamt:
4.33/5 (12)

Bewertungen

mehr →