Zitate zum Thema Stille (37)

1 - 10 von 37

Das Glück ist ein Schmetterling,
angelockt vom Duft der stillen Blüte,
die sich öffnend dem Augenblick verschenkt.
Andreas Tenzer

Bewertungen insgesamt:
4.14/5 (35)

Bewertungen

mehr →
Wahrheit ist die Sprache der Stille.
Andreas Tenzer

Bewertungen insgesamt:
4.7/5 (10)

Bewertungen

mehr →
Die Liebe, wenn sie neu, braust wie ein junger Wein; Je mehr sie alt und klar, je stiller wird sie sein.
Angelus Silesius

Bewertungen insgesamt:
3.94/5 (16)

Bewertungen

mehr →
Ohne die Einmischung der Vergangenheit zu sehen bedeutet, in völliger Stille zu schauen. Aus dieser Stille heraus entsteht eine Umwandlung, die nicht erdacht, nicht geplant und nicht konditioniert ist. Nur eine solche Umwandlung kann der Welt Ordnung bringen.
Krishnamurti

Bewertungen insgesamt:
4.45/5 (20)

Bewertungen

mehr →
Der Raum des Geistes, dort wo er seine Flügel öffnen kann, das ist die Stille.
Antoine de Saint-Exupéry

Bewertungen insgesamt:
4.21/5 (29)

Bewertungen

mehr →
Solange es einen Suchenden gibt, kann es keine Stille geben.
Krishnamurti

Bewertungen insgesamt:
4.46/5 (13)

Bewertungen

mehr →
Und wenn dieser Strom, der unser Bewusstsein samt seinem Inhalt ist, ans Ende gelangt, dann steht die Zeit still, und dann ist da eine total andere Dimension. Wenn Sie das verstehen, dann werden Sie sehen, dass der Tod eine vollkommen andere Bedeutung hat.
Krishnamurti

Bewertungen insgesamt:
4.45/5 (11)

Bewertungen

mehr →
Der Mensch besieht sein Spiegelbild nicht im fließenden Wasser, sondern im stillen Wasser.
Dschuang Dsi

Bewertungen insgesamt:
4.52/5 (23)

Bewertungen

mehr →
Sehen heißt abseits stehen. Klar sehen heißt stillstehen. Analysieren heißt fremd sein.
Fernando Pessoa

Bewertungen insgesamt:
5/5 (3)

Bewertungen

mehr →
Meine Weisheit sammelt sich lange schon gleich einer Wolke, sie wird stiller und dunkler. So tut jede Weisheit, die einst Blitze gebären soll.
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
4/5 (11)

Bewertungen

mehr →