Zitate zum Thema Schwach - Schwächen (25)

1 - 10 von 25

Schwächen verwandeln sich in Stärken, sobald man zu ihnen steht.
Andreas Tenzer

Bewertungen insgesamt:
4.5/5 (12)

Bewertungen

mehr →
Besser ist es, ein Opfer menschlicher Schwäche zu werden, als zu den Starken und Unterdrückern zu gehören, welche die Blumen des Lebens mit ihren Füßen zertreten.
Khalil Gibran

Bewertungen insgesamt:
4.36/5 (56)

Bewertungen

mehr →
Beten ist nicht bitten. Es ist ein Sehnen der Seele. Es ist das tägliche Eingeständnis der eigenen Schwachheit.
Mahatma Gandhi

Bewertungen insgesamt:
4.41/5 (22)

Bewertungen

mehr →
Der herrschaftliche Stand ist gar nicht durch seinen Ursprung, sondern nur durch das Gesetz rechtmäßig; das Gesetz aber darf den Grund seiner Rechte weder in den Gewaltgelüsten übergroßer Herren noch in den demütigen Niederträchtigkeiten überschwacher Knechte suchen.
Johann Heinrich Pestalozzi

Bewertungen insgesamt:
3.33/5 (9)

Bewertungen

mehr →
Ausdauer ist eine Tochter der Kraft, Hartnäckigkeit eine Tochter der Schwäche, nämlich – der Verstandesschwäche.
Marie von Ebner-Eschenbach

Bewertungen insgesamt:
3.33/5 (3)

Bewertungen

mehr →
So mancher meint ein gutes Herz zu haben und hat nur schwache Nerven.
Marie von Ebner-Eschenbach

Bewertungen insgesamt:
4/5 (8)

Bewertungen

mehr →
Die Schwäche des Willens beginnt, sobald das Individuum etwas für sich selbst sein will.
Ralph Waldo Emerson

Bewertungen insgesamt:
4.38/5 (8)

Bewertungen

mehr →
Die Werte der Schwachen sind obenan, weil die Starken sie übernommen haben, um damit zu leiten.
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
4.11/5 (9)

Bewertungen

mehr →
Unter Demokratie verstehe ich, dass sie dem Schwächsten die gleichen Chancen einräumt, wie dem Stärksten.
Mahatma Gandhi

Bewertungen insgesamt:
4.52/5 (23)

Bewertungen

mehr →
Die größten Menschen hängen immer mit ihrem Jahrhundert durch eine Schwachheit zusammen.
Johann Wolfgang von Goethe

Bewertungen insgesamt:
3.67/5 (3)

Bewertungen

mehr →