Zitate zum Thema Narren (19)

11 - 19 von 19

Lieber ein Narr sein auf eigne Faust, als ein Weiser nach fremdem Gutdünken!
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
4.5/5 (18)

Bewertungen

mehr →
Mensch, wo du weise bist und liebst nicht Gott dabei, So sag ich, daß ein Narr dir vorzuziehen sei.
Angelus Silesius

Bewertungen insgesamt:
4.44/5 (9)

Bewertungen

mehr →
Triebe der Narr seine Dummheiten auf die Spitze, würde er weise werden.
William Blake

Bewertungen insgesamt:
4.14/5 (7)

Bewertungen

mehr →
Sprich zum Leben so:
Verlier ich dich, so geb ich hin,
Was nur ein Narr festhielte.
William Shakespeare

Bewertungen insgesamt:
4.5/5 (14)

Bewertungen

mehr →
Toren und gescheite Leute sind gleich unschädlich. Nur die Halbnarren und Halbweisen, das sind die Gefährlichsten.
Johann Wolfgang von Goethe

Bewertungen insgesamt:
4.88/5 (8)

Bewertungen

mehr →
Weisheit ist nicht mitteilbar. Weisheit, welche ein Weiser mitzuteilen versucht, klingt immer wie Narrheit.
Hermann Hesse

Bewertungen insgesamt:
5/5 (15)

Bewertungen

mehr →
Wie könnten Narren müde werden!
Franz Kafka

Bewertungen insgesamt:
Noch keine Bewertungen

Bewertungen

mehr →
Wie sich Verdienst und Glück verketten,
Das fällt den Toren niemals ein;
Wenn sie den Stein der Weisen hätten,
Der Weise mangelte dem Stein.
Johann Wolfgang von Goethe

Bewertungen insgesamt:
5/5 (7)

Bewertungen

mehr →
Wir leben in einer Welt, worin ein Narr viele Narren, aber ein weiser Mann nur wenige Weise macht.
Georg Christoph Lichtenberg

Bewertungen insgesamt:
4.5/5 (6)

Bewertungen

mehr →