Zitate zum Thema Hindernisse - Hindern (21)

1 - 10 von 21

Charakter ist die Fähigkeit, sich selbst im Wege zu stehen, obwohl man ausweichen könnte.
Markus M. Ronner

Bewertungen insgesamt:
4.25/5 (8)

Bewertungen

mehr →
Der Verstand beeilt sich, Probleme zu lösen, die das Leben ihm noch nicht stellt. Die Weisheit ist die Kunst, ihn daran zu hindern.
Nicolás Gómez Dávila

Bewertungen insgesamt:
4.82/5 (11)

Bewertungen

mehr →
Und sehr viele bleiben für immer an dieser Klippe hängen und kleben ihr Leben lang schmerzlich am unwiederbringlich Vergangenen, am Traum vom verlorenen Paradies, der der schlimmste und mörderischste aller Träume ist.
Hermann Hesse

Bewertungen insgesamt:
4.54/5 (28)

Bewertungen

mehr →
Gier nach einem Ergebnis verhindert das Erblühen der Selbsterkenntnis. Die Suche an sich ist Hingabe, sie selbst ist die Inspiration.
Krishnamurti

Bewertungen insgesamt:
4.5/5 (10)

Bewertungen

mehr →
Aber die Faulheit, welche im Grunde der Seele des Tätigen liegt, verhindert den Menschen, das Wasser aus seinem eigenen Brunnen zu schöpfen.
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
4.45/5 (33)

Bewertungen

mehr →
Die Schlange, welche sich nicht häuten kann, geht zugrunde. Ebenso die Geister, welche man verhindert, ihre Meinungen zu wechseln; sie hören auf, Geist zu sein.
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
4.58/5 (12)

Bewertungen

mehr →
Seele ist Liebe, Seele ist Zukunft, und alles andere ist nur Ding, nur Stoff, nur Hindernis, unsere göttliche Kraft im Formen und im Zerbrechen daran zu üben.
Hermann Hesse

Bewertungen insgesamt:
4.6/5 (10)

Bewertungen

mehr →
Wer auf dem Wege fortschreiten will, muss zuerst die Schlacken fortwerfen, die er durch die verschiedenartigsten Studien angesammelt hat.
Huang-Po

Bewertungen insgesamt:
4.31/5 (16)

Bewertungen

mehr →
In der Konzentration wird der Geist immer durch eine Grenze eingeengt, doch wenn es uns darum geht, die Totalität des Geistes zu verstehen, dann wird die bloße Konzentration ein Hindernis.
Krishnamurti

Bewertungen insgesamt:
4.57/5 (7)

Bewertungen

mehr →
Der wahre Weg geht über ein Seil, das nicht in der Höhe gespannt ist, sondern knapp über dem Boden. Es scheint mehr bestimmt, stolpern zu machen, als begangen zu werden.
Franz Kafka

Bewertungen insgesamt:
4.36/5 (14)

Bewertungen

mehr →