Zitate zum Thema Gegenteil (14)

1 - 10 von 14

Alleinsein ist keine Isolation, es ist nicht das Gegenteil von Einsamkeit, es ist ein Seinszustand, wenn alle Erfahrung, alles Wissen ein Ende haben.
Krishnamurti

Bewertungen insgesamt:
4.55/5 (42)

Bewertungen

mehr →
Täglich sehen wir die Zahl der Wörter weiter ansteigen, die ihr Gegenteil bedeuten.
Nicolás Gómez Dávila

Bewertungen insgesamt:
4.83/5 (12)

Bewertungen

mehr →
Die Vielfältigkeit der Welt ist keine Vielfältigkeit, sondern im unausgesprochenen Gegenteil eine Einheit. Und indem diese Einheit vergöttlicht wird, ist sie Gott.
Fernando Pessoa

Bewertungen insgesamt:
4.2/5 (10)

Bewertungen

mehr →
Eine falsche Lehre lässt sich nicht widerlegen, denn sie ruht ja auf der Überzeugung, dass das Falsche wahr sei. Aber das Gegenteil kann, darf und muss man wiederholt aussprechen.
Johann Wolfgang von Goethe

Bewertungen insgesamt:
3.2/5 (15)

Bewertungen

mehr →
Jegliches Bemühen, mit welchem Ziel auch immer, wird, sobald es zutage tritt, vom Leben gezwungen, sich nach ihm zu richten; wird zu einem anderen Bemühen, dient anderen Zielen, ja erreicht sogar mitunter das Gegenteil dessen, was es anstrebte.
Fernando Pessoa

Bewertungen insgesamt:
4.67/5 (6)

Bewertungen

mehr →
Der edle Mensch hilft seinen Mitmenschen, das Gute in ihnen zur Reife zu bringen, nicht aber das Schlechte. Der Niedriggesinnte tut das Gegenteil.
Konfuzius

Bewertungen insgesamt:
4.33/5 (3)

Bewertungen

mehr →
Ich gelangte zu der Einsicht, dass Sterben nicht etwa etwas Neues, sondern dass ich im Gegenteil von meiner Kindheit an schon viele Male gestorben sei.
Marcel Proust

Bewertungen insgesamt:
4.5/5 (8)

Bewertungen

mehr →
Ein seltsames Ding, unsere Strafe! Sie reinigt nicht den Verbrecher, sie ist kein Abbüßen: im Gegenteil, sie beschmutzt mehr als das Verbrechen selber.
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
4.08/5 (13)

Bewertungen

mehr →
Ideale haben merkwürdige Eigenschaften und darunter auch die, dass sie in ihren Widersinn umschlagen, wenn man sie genau befolgen will.
Robert Musil

Bewertungen insgesamt:
4.67/5 (3)

Bewertungen

mehr →
Man sollte beständig die Wirkung der Zeit und die Wandelbarkeit der Dinge vor Augen haben und daher bei allem, was jetzt stattfindet, sofort das Gegenteil davon imaginieren; also im Glücke das Unglück, in der Freundschaft die Feindschaft, im schönen Wetter das schlechte, in der Liebe den Hass.
Arthur Schopenhauer

Bewertungen insgesamt:
3.7/5 (20)

Bewertungen

mehr →