Zitate zum Thema Geben (32)

21 - 30 von 32

Die wirkliche Liebe beginnt, wo keine Gegengabe mehr erwartet wird.
Antoine de Saint-Exupéry

Bewertungen insgesamt:
4.5/5 (54)

Bewertungen

mehr →
Die Vertraulichkeit des Überlegenen erbittert, weil sie nicht zurückgegeben werden darf.
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
3.67/5 (3)

Bewertungen

mehr →
Wenn alle Almosen nur aus Mitleiden gegeben würden, so wären alle Bettler allesamt verhungert.
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
4/5 (8)

Bewertungen

mehr →
Dich retten heißt nicht, dich reich machen oder dir etwas geben, was für dich selbst bestimmt ist. Sondern dich, wie eine Gattin, genau der Pflicht eines Spiels unterwerfen.
Antoine de Saint-Exupéry

Bewertungen insgesamt:
1.67/5 (3)

Bewertungen

mehr →
Ich verlange von dir, dass du nicht von dem leben sollst, was du empfängst, sondern von dem, was du gibst, denn dadurch allein wirst du wachsen.
Antoine de Saint-Exupéry

Bewertungen insgesamt:
4.1/5 (10)

Bewertungen

mehr →
Alles, was das Glück dir gegeben hat, besitze wie etwas, das keinen berechtigten Eigentümer hat.
Seneca

Bewertungen insgesamt:
4.17/5 (12)

Bewertungen

mehr →
Die Demut des Herzens verlangt nicht, dass du dich demütigen, sondern dass du dich öffnen sollst. Das ist der Schlüssel des Austausches. Nur dann kannst du geben und empfangen.
Antoine de Saint-Exupéry

Bewertungen insgesamt:
4.42/5 (33)

Bewertungen

mehr →
Ich bemerkte: wenn ich all meine Lust auf einen anderen übertragen wollte, strömte an deren Stelle ständig eine innigere und vollkommenere Lust ein, als es die vorherige war.
Emanuel Swedenborg

Bewertungen insgesamt:
5/5 (1)

Bewertungen

mehr →
Wenn du dich hingibst, empfängst du mehr, als du gibst. Denn du warst nichts und nun wirst du jemand.
Antoine de Saint-Exupéry

Bewertungen insgesamt:
3.89/5 (9)

Bewertungen

mehr →
Wenn man dir gibt, was du suchst, schreibst du dir selber den Fund zu.
Antoine de Saint-Exupéry

Bewertungen insgesamt:
4.2/5 (10)

Bewertungen

mehr →