Zitate zum Thema Geben (31)

1 - 10 von 31

Alles, was das Glück dir gegeben hat, besitze wie etwas, das keinen berechtigten Eigentümer hat.
Seneca

Bewertungen insgesamt:
4.17/5 (12)

Bewertungen

mehr →
Alles, was ihr habt, wird eines Tages gegeben werden;
Daher gebt jetzt, dass die Zeit des Gebens
eure ist und nicht die eurer Erben.
Khalil Gibran

Bewertungen insgesamt:
4.63/5 (35)

Bewertungen

mehr →
Das Schicksal raubt nichts, was es nicht zuvor gegeben hat.
Lateinische Lebensweisheiten

Bewertungen insgesamt:
4.6/5 (10)

Bewertungen

mehr →

Die Natur

Man reißt ihr keine Erklärung vom Leibe, trutzt ihr kein Geschenk ab, das sie nicht freiwillig gibt.
Johann Wolfgang von Goethe

Bewertungen insgesamt:
3/5 (3)

Bewertungen

mehr →
Die Vertraulichkeit des Überlegenen erbittert, weil sie nicht zurückgegeben werden darf.
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
3.67/5 (3)

Bewertungen

mehr →
Die wahre Liebe verausgabt sich nicht. Je mehr du gibst, um so mehr verbleibt dir.
Antoine de Saint-Exupéry

Bewertungen insgesamt:
4.24/5 (41)

Bewertungen

mehr →
Ein Dieb ist nicht, wer weggenommen hat, was er benötigt, sondern wer behält und anderen nicht gibt, was er nicht benötigt, andere aber brauchen.
Leo N. Tolstoi

Bewertungen insgesamt:
5/5 (1)

Bewertungen

mehr →
Es gibt Menschen, die immer die Gebenden sein möchten und es niemals zustande bringen, die Nehmenden zu sein. Diese Unfähigkeit, zu nehmen, ist vielleicht die verletzendste menschliche Hochmut.
Franz Werfel

Bewertungen insgesamt:
3.67/5 (3)

Bewertungen

mehr →
Es gibt Menschen, die mit Freude geben, und diese Freude ist ihr Lohn. […]
Sie geben, wie im Tal dort drüben die Myrte ihren Duft verströmt.
Durch die Hände solcher Menschen spricht Gott zu uns
und durch ihre Augen lächelt er auf die Welt.
Khalil Gibran

Bewertungen insgesamt:
4.6/5 (25)

Bewertungen

mehr →
Füllt einander den Becher, aber trinkt nicht aus einem Becher.
Khalil Gibran

Bewertungen insgesamt:
3.98/5 (92)

Bewertungen

mehr →