Zitate zum Thema Erreichen - Erlangen (60)

21 - 30 von 60

Niemand kann den Morgen erreichen, ohne den Weg der Nacht zu durchschreiten.
Khalil Gibran

Bewertungen insgesamt:
3.96/5 (26)

Bewertungen

mehr →
Die Bedeutung eines Menschen liegt nicht in dem, was er erreicht, sondern vielmehr in dem, was er sich zu erreichen sehnt.
Khalil Gibran

Bewertungen insgesamt:
4.17/5 (36)

Bewertungen

mehr →
Es gehört zu den Unvollkommenheiten unseres Wesens, dass wir erst durch den Gegensatz hindurch müssen, um zu erreichen, was wir erstreben.
Sören Kierkegaard

Bewertungen insgesamt:
4.75/5 (8)

Bewertungen

mehr →
Der Weise trachtet nie nach dem Großen, folglich erlangt er Größe.
Laotse

Bewertungen insgesamt:
4.73/5 (11)

Bewertungen

mehr →
Erhoffst du Erfüllung von anderen,
wirst du nie wahre Fülle erlangen.
Laotse

Bewertungen insgesamt:
4.45/5 (20)

Bewertungen

mehr →
Hast du wahrhaft Ganzheit erlangt, fließt dir alles zu.
Laotse

Bewertungen insgesamt:
3.91/5 (11)

Bewertungen

mehr →
Wahre Meisterschaft wird dadurch erlangt, den Dingen ihren Lauf zu lassen.
Laotse

Bewertungen insgesamt:
4.9/5 (10)

Bewertungen

mehr →
Alle Dinge haben im Rücken das Weibliche
und vor sich das Männliche.
Wenn Männliches und Weibliches sich verbinden,
erlangen alle Dinge Einklang.
Laotse

Bewertungen insgesamt:
3.56/5 (25)

Bewertungen

mehr →
Wenn die Weltbewegung einen Zielzustand hätte, so müsste er erreicht sein. Das einzige Grundfaktum ist aber, dass sie keinen Zielzustand hat.
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
3.67/5 (3)

Bewertungen

mehr →
Wer viel Freude hat, muss ein guter Mensch sein: aber vielleicht ist er nicht der klügste, obwohl er gerade das erreicht, was der Klügste mit aller seiner Klugheit erstrebt.
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
3.54/5 (13)

Bewertungen

mehr →