Zitate zum Thema Augenblick (68)

21 - 30 von 68

Werd‘ ich zum Augenblicke sagen:
Verweile doch! du bist so schön!
Dann magst du mich in Fesseln schlagen,
Dann will ich gern zugrunde gehn!
Johann Wolfgang von Goethe

Bewertungen insgesamt:
5/5 (5)

Bewertungen

mehr →
Zum Augenblicke dürft‘ ich sagen:
Verweile doch, du bist so schön!
Johann Wolfgang von Goethe

Bewertungen insgesamt:
3.83/5 (6)

Bewertungen

mehr →
Der Augenblick ist Ewigkeit.
Johann Wolfgang von Goethe

Bewertungen insgesamt:
4.04/5 (23)

Bewertungen

mehr →
Die Natur
Sie setzt alle Augenblicke zum längsten Lauf an und ist alle Augenblicke am Ziele.
Johann Wolfgang von Goethe

Bewertungen insgesamt:
4/5 (2)

Bewertungen

mehr →
Im Vorgefühl von solchem hohen Glück
Genieß‘ ich jetzt den höchsten Augenblick.
Johann Wolfgang von Goethe

Bewertungen insgesamt:
3.44/5 (9)

Bewertungen

mehr →
Was du ererbt von deinen Vätern hast,
Erwirb es, um es zu besitzen.
Was man nicht nützt, ist eine schwere Last,
Nur was der Augenblick erschafft, das kann er nützen.
Johann Wolfgang von Goethe

Bewertungen insgesamt:
4/5 (15)

Bewertungen

mehr →
Ein jeder lernt nur, was er lernen kann;
Doch der den Augenblick ergreift,
Das ist der rechte Mann.
Johann Wolfgang von Goethe

Bewertungen insgesamt:
4.23/5 (13)

Bewertungen

mehr →
Denn das ist eben die Eigenschaft der wahren Aufmerksamkeit, dass sie im Augenblick das Nichts zu Allem macht.
Johann Wolfgang von Goethe

Bewertungen insgesamt:
4.11/5 (18)

Bewertungen

mehr →
Nun schaut der Geist nicht vorwärts, nicht zurück,
Die Gegenwart allein – ist unser Glück.
Johann Wolfgang von Goethe

Bewertungen insgesamt:
4.43/5 (7)

Bewertungen

mehr →
Was glänzt, ist für den Augenblick geboren,
Das Echte bleibt der Nachwelt unverloren.
Johann Wolfgang von Goethe

Bewertungen insgesamt:
4.7/5 (20)

Bewertungen

mehr →