Zitate zum Thema Arbeit (26)

1 - 10 von 26

Eine planvolle Verteilung der Arbeit wird immer mehr zur gebieterischen Notwendigkeit, und diese Verteilung wird zu einer materiellen Sicherung der Individuen führen.
Albert Einstein

Bewertungen insgesamt:
3.75/5 (8)

Bewertungen

mehr →
Verliebt sich der Himmel in einen Menschen, dann lässt er ihn mit Freude arbeiten.
Andreas Tenzer

Bewertungen insgesamt:
4.33/5 (6)

Bewertungen

mehr →
Der geistige Stillstand oder Fortschritt hat nichts zu tun mit der in der Vergangenheit schon geleisteten Arbeit. Das geistige Leben ist etwas Überzeitliches und darum immer Gegenwärtiges und kann nur an der Gegenwart gemessen werden.
Konfuzius

Bewertungen insgesamt:
4/5 (8)

Bewertungen

mehr →
Die schlimmste Gemeinheit eines Arztes ist, wenn er sich Arbeit verschafft.
Lateinische Lebensweisheiten

Bewertungen insgesamt:
4.71/5 (7)

Bewertungen

mehr →
Du bist nichts als Weg und Durchgang und kannst nur von dem leben, was du verwandelst. Der Baum verwandelt die Erde in Zweige. Die Biene die Blüte in Honig. Und dein Pflügen die schwarze Erde in das Flammenmeer des Getreides.
Antoine de Saint-Exupéry

Bewertungen insgesamt:
3.64/5 (11)

Bewertungen

mehr →
Ein Teil der Arbeit ernährt, und der andere formt: Die Hingabe an die Arbeit ist es, was uns formt.
Antoine de Saint-Exupéry

Bewertungen insgesamt:
3.42/5 (12)

Bewertungen

mehr →
Zur freien Individualität, zur Einheit und Identität in sich selbst gebracht, wird das reine subjektive Leben erst durch die Wahl seines Gegenstandes.
Friedrich Hölderlin

Bewertungen insgesamt:
3.38/5 (8)

Bewertungen

mehr →
Böses Gewerbe bringt bösen Lohn.
Friedrich Schiller

Bewertungen insgesamt:
3.5/5 (10)

Bewertungen

mehr →
Die Arbeit des Individuums für seine Bedürfnisse ist ebenso sehr eine Befriedigung der Bedürfnisse der andern als seiner eignen, und die Befriedigung der seinigen erreicht es nur durch die Arbeit der andern.
Georg Wilhelm Friedrich Hegel

Bewertungen insgesamt:
4.5/5 (8)

Bewertungen

mehr →
Dies ist das unendliche Recht des Subjekts, dass es sich selbst in seiner Tätigkeit und Arbeit befriedigt findet.
Georg Wilhelm Friedrich Hegel

Bewertungen insgesamt:
3.88/5 (8)

Bewertungen

mehr →