44 Zitate von Emile Michel Cioran

Cioran, Emile Michel  * 8.4.1911 in Rasinan, heute Rumänien – † 20.6.1995 in Paris

Die folgenden 44 Zitate und Aphorismen von Cioran sind mit genauen Quellenangaben versehen.

Alle Zitate des Autors können Sie bewerten, verschicken oder interpretieren.

1 - 10 von 44

Auf spiritueller Ebene ist jeder Schmerz eine Chance – nur auf spiritueller Ebene.
Emile Michel Cioran

Bewertungen insgesamt:
4.56/5 (16)

Bewertungen

mehr →
Außerhalb des Nirwana im Leben – eine seltene Leistung, ein fast unerreichbarer Extremzustand – ist die Abschaffung der Begierde eine Chimäre; man schafft die Begierde nicht ab, man lässt sie in der Schwebe, und sonderbarerweise wird dieser Schwebezustand begleitet von einem Gefühl der Macht, einer neuen, nicht gekannten Gewissheit.
Emile Michel Cioran

Bewertungen insgesamt:
4.75/5 (4)

Bewertungen

mehr →
Dabei gibt es keine Überlegung von Rang, die nicht aus einer Trunkenheit, einem Verlust der Kontrolle, einer Fähigkeit, in die Irre zu gehen und somit sich zu erneuern, entspringt.
Emile Michel Cioran

Bewertungen insgesamt:
3.86/5 (7)

Bewertungen

mehr →
Leiden heißt Erkenntnis produzieren.
Emile Michel Cioran

Bewertungen insgesamt:
4.6/5 (10)

Bewertungen

mehr →
Nur Menschen, die suchen, aber nicht finden wollen, konnten Virtuosen des inneren Dramas werden.
Emile Michel Cioran

Bewertungen insgesamt:
3.5/5 (10)

Bewertungen

mehr →
Dem nicht völlig Befreiten, dem Willensschwankenden des Nirwana, widerfährt nichts so leicht und so häufig wie ein Rückfall in die früheren Schrecken.
Emile Michel Cioran

Bewertungen insgesamt:
4.14/5 (7)

Bewertungen

mehr →
Alles reduziert sich schließlich auf die Begierde und die Abwesenheit von Begierde. Der Rest ist Nuance.
Emile Michel Cioran

Bewertungen insgesamt:
3.86/5 (14)

Bewertungen

mehr →
Es ist nicht leicht, eine Neurose zu erwerben; wem dies gelingt, der verfügt über ein Vermögen, das aus allem Gewinn zieht: aus den Erfolgen wie aus den Niederlagen.
Emile Michel Cioran

Bewertungen insgesamt:
4/5 (6)

Bewertungen

mehr →
Im Pessimisten vereinigen sich eine unwirksame Güte und eine unbefriedigte Bosheit.
Emile Michel Cioran

Bewertungen insgesamt:
4.42/5 (12)

Bewertungen

mehr →
Je mehr man sich dem Nichtigen öffnet, je mehr man sich von ihm durchdringen lässt, desto mehr entzieht man sich der Schicksalhaftigkeit, man selber zu sein, Mensch zu sein, Lebender zu sein.
Emile Michel Cioran

Bewertungen insgesamt:
3.73/5 (11)

Bewertungen

mehr →