Übersicht

1 - 10 von 4167

Je schärfer und unerbittlicher wir eine These formulieren, desto unwiderstehlicher ruft sie nach der Antithese.
Hermann Hesse

Bewertungen insgesamt:
Noch keine Bewertungen

Bewertungen

mehr →
Wir sind, was wir wahrnehmen und wie wir wahrgenommen werden.
Andreas Tenzer

Bewertungen insgesamt:
Noch keine Bewertungen

Bewertungen

mehr →
Wach nenne ich den, der mit dem Verstand und Bewußtsein sich selbst, seine innersten unvernünftigen Kräfte, Triebe und Schwächen kennt und mit ihnen zu rechnen weiß.
Hermann Hesse

Bewertungen insgesamt:
Noch keine Bewertungen

Bewertungen

mehr →
Auch die Liebe und Freude, das geheimnisvolle Ding, das wir „Glück“ nennen, ist nicht da und nicht dort, sondern „inwendig in uns“.
Hermann Hesse

Bewertungen insgesamt:
5/5 (1)

Bewertungen

mehr →
Nur Wünsche ohne Erwartungen können glücklich machen.
Andreas Tenzer

Bewertungen insgesamt:
5/5 (2)

Bewertungen

mehr →
Genau dort, wo die Bilder aufhören, fängt die Philosophie an.
Hermann Hesse

Bewertungen insgesamt:
5/5 (2)

Bewertungen

mehr →
Es gibt kein Glück, das lange dauert.
Hermann Hesse

Bewertungen insgesamt:
5/5 (1)

Bewertungen

mehr →
An alle Begierden richte man diese Frage: Was wird mit mir geschehen, wenn das erfüllt wird, was die Begierde erstrebt, und was, wenn es nicht erfüllt wird?
Epikur

Bewertungen insgesamt:
5/5 (3)

Bewertungen

mehr →
Unser Ziel ist nicht, ineinander überzugehen, sondern einander zu erkennen und einer im andern das sehen und ehren zu lernen, was er ist: des anderen Gegenstück und Ergänzung.
Hermann Hesse

Bewertungen insgesamt:
5/5 (2)

Bewertungen

mehr →
Du kannst bei den Geboten stehen und kannst weit von Gott weg sein.
Hermann Hesse

Bewertungen insgesamt:
5/5 (1)

Bewertungen

mehr →