Zitate zum Thema Wunsch - Wünschen (67)

11 - 20 von 67

Das Wirken der Kausalität, das schließlich alle nur möglichen Effekte hervorbringt und infolgedessen auch die, von denen man es am wenigsten denkt, vollzieht sich oft äußerst langsam, häufig gerade infolge unserer Wünsche.
Marcel Proust

Bewertungen insgesamt:
4/5 (3)

Bewertungen

mehr →
Der erfüllte Wunsch macht gleich einem neuen Platz: jener ist ein erkannter, dieser noch ein unerkannter Irrtum.
Arthur Schopenhauer

Bewertungen insgesamt:
4.92/5 (12)

Bewertungen

mehr →
Der Geist der meisten Menschen sucht nach einem bestimmten Ziel, mit diesem bestimmten Wunsch, etwas zu finden, und wenn dieser Wunsch sich einmal festgesetzt hat, dann werden Sie auch etwas finden. Doch es wird nichts Lebendiges sein.
Krishnamurti

Bewertungen insgesamt:
4.43/5 (7)

Bewertungen

mehr →
Der Hunger nach Luxus, der uns aus unserem Planeten einen Ziergarten machen ließ, nährt nur die Gier unserer Wünsche.
Ralph Waldo Emerson

Bewertungen insgesamt:
4.5/5 (12)

Bewertungen

mehr →
Der Quell hat zwei Freudenwünsche: daß man von ihm trinke und daß man ihn anschaue beim Trinken.
Franz Werfel

Bewertungen insgesamt:
5/5 (3)

Bewertungen

mehr →
Der Wunsch, daß die Liebe irgendwohin führt, ist ein seltsames Verlangen der Menschen.
Victor Hugo

Bewertungen insgesamt:
4.48/5 (21)

Bewertungen

mehr →
Der Wunsch, sich zu erfüllen ist eine Flucht vor dem, was wir Einsamkeit nennen.
Krishnamurti

Bewertungen insgesamt:
3.83/5 (23)

Bewertungen

mehr →
Die Sehnsucht ist ein Verstärker des Wunsches.
Marcel Proust

Bewertungen insgesamt:
3.33/5 (3)

Bewertungen

mehr →
Die Träumenden und die Wünschenden halten den feineren Stoff des Lebens in den Händen.
Franz Kafka

Bewertungen insgesamt:
4.75/5 (4)

Bewertungen

mehr →
Die Zivilisation, in der wir leben, ist das Produkt des kollektiven Willens, der vielen gewinnsüchtigen Wünsche, und deshalb haben wir eine Kultur, eine Zivilisation, die ebenfalls gewinnsüchtig ist.
Krishnamurti

Bewertungen insgesamt:
4.55/5 (11)

Bewertungen

mehr →