Zitate zum Thema Wiederkehr (4)

1 - 4 von 4

Der Satz vom Bestehen der Energie fordert die ewige Wiederkehr.
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
3.78/5 (9)

Bewertungen

mehr →
Was aber den fühlenden Jüngling am meisten ängstigt, ist die unaufhaltsame Wiederkehr unserer Fehler: denn wie spät lernen wir einsehen, dass wir, indem wir unsere Tugenden ausbilden, unsere Fehler zugleich mit anbauen.
Johann Wolfgang von Goethe

Bewertungen insgesamt:
4.67/5 (6)

Bewertungen

mehr →
Erst wenn die Jugend hin ist, lieben wir sie, und dann erst, wenn die verlorene wiederkehrt, beglückt sie alle Tiefen der Seele.
Friedrich Hölderlin

Bewertungen insgesamt:
4.4/5 (5)

Bewertungen

mehr →
Nur dass die Furcht vor etwas nach dem Tod –
Das unentdeckte Land, von des Bezirk
Kein Wanderer wiederkehrt – den Willen irrt,
Dass wir die Übel, die wir haben, lieber
Ertragen als zu unbekannten fliehn.
William Shakespeare

Bewertungen insgesamt:
3.59/5 (17)

Bewertungen

mehr →