Zitate zum Thema Verbrechen - Verbrecher (14)

1 - 10 von 14

Dass das System der Gefängnisstrafe und die Zwangsarbeit keinen einzigen Verbrecher bessert, ist wohl selbstverständlich: sie „bestrafen“ ihn nur und sichern die Gesellschaft vor weiteren Anschlägen des Bösewichts auf ihre Freiheit und ruhige Sicherheit.
Fjodor M. Dostojewski

Bewertungen insgesamt:
4.35/5 (17)

Bewertungen

mehr →
Der Unterschied besteht nur darin, dass sie früher weniger bekannt wurden, während man jetzt angefangen hat, über jede neue Mordtat zu reden und sogar zu schreiben, und deshalb hat es den Anschein, diese Verbrechen seien jetzt erst aufgetaucht.
Fjodor M. Dostojewski

Bewertungen insgesamt:
4/5 (14)

Bewertungen

mehr →
Die Wölfe überfallen das Lamm im Dunkel der Nacht, doch die Blutspuren haften auf den Steinen im Tal, und das Verbrechen wird für alle sichtbar, wenn die Sonne aufgeht.
Khalil Gibran

Bewertungen insgesamt:
4.19/5 (16)

Bewertungen

mehr →
Würde man es als zutreffend anerkennen, dass irgendwelche Pflichten […] wichtiger seien als die der Menschenliebe, dann könnte jeder ein noch so schweres Verbrechen an seinen Mitmenschen verüben, ohne sich dabei schuldig zu fühlen.
Leo N. Tolstoi

Bewertungen insgesamt:
3.86/5 (7)

Bewertungen

mehr →
Wo Mäßigung ein Fehler ist, da ist Gleichgültigkeit ein Verbrechen.
Georg Christoph Lichtenberg

Bewertungen insgesamt:
2.67/5 (3)

Bewertungen

mehr →
Wie viele Urteile habe ich erlebt, die weit sträflicher waren als das Verbrechen!
Montaigne

Bewertungen insgesamt:
5/5 (2)

Bewertungen

mehr →
Künstlich die Triebe zu wecken, um sich an ihrer Befriedigung zu bereichern, ist das unverzeihliche Verbrechen des Kapitalismus.
Nicolás Gómez Dávila

Bewertungen insgesamt:
4.69/5 (13)

Bewertungen

mehr →
Ein seltsames Ding, unsere Strafe! Sie reinigt nicht den Verbrecher, sie ist kein Abbüßen: im Gegenteil, sie beschmutzt mehr als das Verbrechen selber.
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
4.08/5 (13)

Bewertungen

mehr →
Verbrechen sind die in den Herrn Sündern stattfindende Vereinigung alles dessen, was die anderen Menschen in kleinen Unregelmäßigkeiten abströmen lassen. Das heißt in der Phantasie und in tausend alltäglichen Bosheiten und Lumpereien der Gesinnung.
Robert Musil

Bewertungen insgesamt:
5/5 (2)

Bewertungen

mehr →
Das gewöhnliche Leben ist ein Mittelzustand aus allen uns möglichen Verbrechen.
Robert Musil

Bewertungen insgesamt:
4/5 (3)

Bewertungen

mehr →