Zitate zum Thema Ruhe (38)

11 - 20 von 38

Wer an die Zukunft denkt,
Hat Sinn und Ziel fürs Leben,
Ihm ist das Tun und Streben,
Doch keine Ruh geschenkt.
Hermann Hesse

Bewertungen insgesamt:
2.5/5 (2)

Bewertungen

mehr →
Ich habe mehr als genug Feinde, die mir zur Lehre dienen; was ich brauche sind Freunde, die für mich Gärten wären, in denen ich mich ausruhen könnte.
Antoine de Saint-Exupéry

Bewertungen insgesamt:
4.43/5 (14)

Bewertungen

mehr →
Im fließenden Wasser kann man
sein eigenes Bild nicht sehen,
wohl aber in ruhendem Wasser.
Laotse

Bewertungen insgesamt:
4/5 (4)

Bewertungen

mehr →
Solange wir die Wahrheit nicht entdecken, gibt es keinen Ausweg aus unseren Problemen und unserem Leiden. Die Lösung ist die direkte Erfahrung der Wahrheit in der Stille des Geistes, in der Ruhe vollkommener Aufmerksamkeit, in der Offenheit äußerster Empfindsamkeit.
Krishnamurti

Bewertungen insgesamt:
4.56/5 (25)

Bewertungen

mehr →
Das Lied, das ruhig im Herzen einer Mutter liegt, singt auf den Lippen ihres Kindes.
Khalil Gibran

Bewertungen insgesamt:
4.24/5 (33)

Bewertungen

mehr →
Da ihr ein Atemzug in Gottes Sphäre seid
und ein Blatt in Gottes Wald,
sollt auch ihr in der Vernunft ruhen
und in der Leidenschaft euch regen.
Khalil Gibran

Bewertungen insgesamt:
3.5/5 (14)

Bewertungen

mehr →
Eine Übertreibung ist eine Wahrheit, die ihre Ruhe verloren hat.
Khalil Gibran

Bewertungen insgesamt:
4.78/5 (9)

Bewertungen

mehr →
Wenn man die Ruhe nicht in sich selbst findet, ist es vergeblich, sie anderswo zu suchen.
La Rochefoucauld

Bewertungen insgesamt:
5/5 (5)

Bewertungen

mehr →
Stille und Ruhe bringen die ganze Welt ins rechte Maß zurück.
Laotse

Bewertungen insgesamt:
5/5 (4)

Bewertungen

mehr →
Man sollte die Existenz eintönig gestalten, damit sie nicht eintönig wird. Den Alltag beruhigen, damit auch die kleinste Einzelheit eine Zerstreuung mit sich bringt.
Fernando Pessoa

Bewertungen insgesamt:
3.75/5 (8)

Bewertungen

mehr →