Zitate zum Thema Reife (14)

1 - 10 von 14

Das gemeine Menschenschicksal, an welchem wir alle zu tragen haben, muß denjenigen am schwersten aufliegen, deren Geisteskräfte sich früher und breiter entwickeln.
Johann Wolfgang von Goethe

Bewertungen insgesamt:
4.3/5 (10)

Bewertungen

mehr →
Der edle Mensch hilft seinen Mitmenschen, das Gute in ihnen zur Reife zu bringen, nicht aber das Schlechte. Der Niedriggesinnte tut das Gegenteil.
Konfuzius

Bewertungen insgesamt:
4.33/5 (3)

Bewertungen

mehr →
Die Liebe, wenn sie neu, braust wie ein junger Wein; Je mehr sie alt und klar, je stiller wird sie sein.
Angelus Silesius

Bewertungen insgesamt:
3.94/5 (16)

Bewertungen

mehr →
Die Menschen, bei denen Verstand und Gemüt sich die Waage halten, gelangen spät zur Reife.
Marie von Ebner-Eschenbach

Bewertungen insgesamt:
4.33/5 (3)

Bewertungen

mehr →
Gelassenheit ist die reife Frucht des Loslassens.
Andreas Tenzer

Bewertungen insgesamt:
4/5 (7)

Bewertungen

mehr →
Kummer erwächst stets aus der verrinnenden Zeit, die ihre Frucht nicht ausgereift hat.
Antoine de Saint-Exupéry

Bewertungen insgesamt:
3/5 (2)

Bewertungen

mehr →
Man soll den Menschen nicht ein Wissen zumuten, für das sie nicht reif sind.
Konfuzius

Bewertungen insgesamt:
4.31/5 (13)

Bewertungen

mehr →
Nur wenn sie reif ist, fällt des Schicksals Frucht!
Friedrich Schiller

Bewertungen insgesamt:
4.25/5 (8)

Bewertungen

mehr →
Reife besteht in der Fähigkeit, mit unverwechselbarem Schritt auf ausgetretenen Bahnen zu wandeln.
Nicolás Gómez Dávila

Bewertungen insgesamt:
5/5 (2)

Bewertungen

mehr →
Reife des Mannes: das heißt den Ernst wiedergefunden haben, den man als Kind hatte, beim Spiel.
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
4.65/5 (17)

Bewertungen

mehr →