Zitate zum Thema Lehrer - Lehren (17)

1 - 10 von 17

Es ist die wichtigste Kunst des Lehrers, die Freude am Schaffen und Erkennen zu erwecken.
Albert Einstein

Bewertungen insgesamt:
4.34/5 (29)

Bewertungen

mehr →
Allein der Mensch, in den die Seele hinabsteigt, durch den die Seele spricht, kann lehren.
Ralph Waldo Emerson

Bewertungen insgesamt:
4/5 (18)

Bewertungen

mehr →
Beim Lehren gibt es keine Standesunterschiede.
Konfuzius

Bewertungen insgesamt:
3.18/5 (11)

Bewertungen

mehr →
Der Mensch will so gerne das Gute, das Kind hat so gerne ein offenes Ohr dafür; aber es will es nicht für dich, Lehrer, es will es nicht für dich, Erzieher, es will es für sich selber.
Johann Heinrich Pestalozzi

Bewertungen insgesamt:
3/5 (11)

Bewertungen

mehr →
Die christlichen Mystiker und die Lehrer der Vedanta-Philosophie treffen auch darin zusammen, dass sie für den, der zur Vollkommenheit gelangt ist, alle äußeren Werke und Religionsübungen überflüssig erachten.
Arthur Schopenhauer

Bewertungen insgesamt:
3.17/5 (12)

Bewertungen

mehr →
Die Jahre lehren viel, was die Tage niemals wissen.
Ralph Waldo Emerson

Bewertungen insgesamt:
4.5/5 (8)

Bewertungen

mehr →
Ein Lehrer, der das Gefühl an einer einzigen guten Tat, an einem einzigen guten Gedicht erwecken kann, leistet mehr als einer, der uns ganze Reihen untergeordneter Naturbildungen der Gestalt und dem Namen nach überliefert.
Johann Wolfgang von Goethe

Bewertungen insgesamt:
4.6/5 (10)

Bewertungen

mehr →
Steine sind stumme Lehrer, sie machen den Beobachter stumm, und das Beste, was man von ihnen lernt, ist nicht mitzuteilen.
Johann Wolfgang von Goethe

Bewertungen insgesamt:
4.2/5 (5)

Bewertungen

mehr →
Gute Freunde und hervorragende Lehrer –
Bleib ihnen nah!
Reichtum und Macht sind vergängliche Träume,
Aber der Duft weiser Worte währt ewig.
Ryokan

Bewertungen insgesamt:
4/5 (12)

Bewertungen

mehr →
Jeder muss einmal den Schritt tun, der ihn von seinem Vater, von seinen Lehrern trennt, jeder muss etwas von der Härte der Einsamkeit spüren, wenn auch die meisten Menschen wenig davon ertragen können und bald wieder unterkriechen.
Hermann Hesse

Bewertungen insgesamt:
4.74/5 (27)

Bewertungen

mehr →