Zitate zum Thema Klarheit (30)

1 - 10 von 30

Ein klarer Gedanke erspart tausend verworrene.
Andreas Tenzer

Bewertungen insgesamt:
3.67/5 (6)

Bewertungen

mehr →
Die Liebe, wenn sie neu, braust wie ein junger Wein; Je mehr sie alt und klar, je stiller wird sie sein.
Angelus Silesius

Bewertungen insgesamt:
3.94/5 (16)

Bewertungen

mehr →
Auch wenn der Weise leidet,
bleibt sein Geist ganz klar und makellos.
Zieht man nämlich gegen die störenden Vorstellungen zu Felde,
widerfährt einem zur Zeit der Schlacht viel Leid.
Shantideva

Bewertungen insgesamt:
4.1/5 (10)

Bewertungen

mehr →
Du musst dir letztendlich über diese gewaltige Lehre klar werden: Alle Geschöpfe sind zwar dem Anschein nach getrennt, aber wahrhaft nur eines; alle Wesen gehen von der Gottheit aus und sind in der Gottheit vereint. Wer dies wirklich erfasst, wird die Gottheit und erlangt dadurch Befreiung.
Bhagavad Gita

Bewertungen insgesamt:
4.55/5 (11)

Bewertungen

mehr →
Dies ist die einzige Pflicht auf Erden:
ein Wandel in Klarheit
und ohne Grübeln.
Fernando Pessoa

Bewertungen insgesamt:
3.8/5 (5)

Bewertungen

mehr →
Klar schauen das LEBEN der sichtbaren und unsichtbaren Welt: das ist die große Wurzel, das ist die große Lehre.
Dschuang Dsi

Bewertungen insgesamt:
4.5/5 (6)

Bewertungen

mehr →
Je höher gesteigert das Bewusstsein ist, desto deutlicher und zusammenhängender die Gedanken, desto klarer die Anschauungen, desto inniger die Empfindungen. Dadurch gewinnt alles mehr Tiefe.
Arthur Schopenhauer

Bewertungen insgesamt:
5/5 (2)

Bewertungen

mehr →
Es ist leicht, vom Unglauben zum Glauben überzuwechseln oder umgekehrt. Aber inmitten einer chronischen Klarsicht, wozu sich bekehren, was abschwören? Diese Klarheit ohne Substanz bietet keinen Inhalt, den man verleugnen könnte, sie ist leer, und man verleugnet nicht die Leere: die Klarsicht ist die negative Entsprechung der Ekstase.
Emile Michel Cioran

Bewertungen insgesamt:
4.2/5 (5)

Bewertungen

mehr →
Diejenigen, die das einzige grundklare Licht aus farbigen Lichtern zusammensetzen, sind die eigentlichen Obskuranten.
Johann Wolfgang von Goethe

Bewertungen insgesamt:
4.5/5 (2)

Bewertungen

mehr →
Nur wo du klar ins holde Klare schaust,
Dir angehörst und dir allein vertraust,
Dorthin, wo Schönes, Gutes nur gefällt,
Zur Einsamkeit! – Da schaffe deine Welt.
Johann Wolfgang von Goethe

Bewertungen insgesamt:
3.6/5 (10)

Bewertungen

mehr →