Zitate zum Thema Idee (35)

1 - 10 von 35

Dem Willen zum Leben ist das Leben gewiss: Die Form des Lebens ist Gegenwart ohne Ende; gleichviel wie die Individuen, Erscheinungen der Idee, in der Zeit entstehen und vergehen, flüchtigen Träumen zu vergleichen.
Arthur Schopenhauer

Bewertungen insgesamt:
4.5/5 (10)

Bewertungen

mehr →
Wer sich einer Idee zu bemächtigen glaubt, wenn er ein Vokabular usurpiert, gleicht dem, der sich für adlig hält, weil er einen Titel kauft.
Nicolás Gómez Dávila

Bewertungen insgesamt:
4.5/5 (6)

Bewertungen

mehr →
Nur wenn der Geist frei von allen Ideen und allen Glaubenssätzen ist, kann er richtig handeln.
Krishnamurti

Bewertungen insgesamt:
4.56/5 (9)

Bewertungen

mehr →
Gerade die einfachsten, die klarsten Ideen, gerade die sind meist schwerer zu verstehen.
Fjodor M. Dostojewski

Bewertungen insgesamt:
4.73/5 (22)

Bewertungen

mehr →
Jeder Beginn einer Idee entspringt einer unmerklichen Verletzung des Geistes.
Emile Michel Cioran

Bewertungen insgesamt:
4.33/5 (9)

Bewertungen

mehr →
Sie können Erleuchtung nicht erfahren. Die bloße Idee, sie zu erfahren, ist eine Torheit.
Krishnamurti

Bewertungen insgesamt:
4/5 (10)

Bewertungen

mehr →
Es gilt, eine Wahrheit zu finden, die Wahrheit für mich ist, die Idee zu entdecken, für die ich leben und sterben will.
Sören Kierkegaard

Bewertungen insgesamt:
4.69/5 (16)

Bewertungen

mehr →
Begriff ist Summe, Idee Resultat der Erfahrung; jene zu ziehen, wird Verstand, dieses zu erfassen, Vernunft erfordert.
Johann Wolfgang von Goethe

Bewertungen insgesamt:
3.44/5 (9)

Bewertungen

mehr →
Jede große Idee, sobald sie in Erscheinung tritt, wirkt tyrannisch; daher die Vorteile, die sie hervorbringt, sich nur allzubald in Nachteile verwandeln.
Johann Wolfgang von Goethe

Bewertungen insgesamt:
5/5 (1)

Bewertungen

mehr →
Natur und Idee lässt sich nicht trennen, ohne dass die Kunst sowie das Leben zerstört werde.
Johann Wolfgang von Goethe

Bewertungen insgesamt:
4.5/5 (4)

Bewertungen

mehr →