Zitate zum Thema Gewöhnlich - Außergewöhnlich (21)

1 - 10 von 21

Töten im Krieg ist nach meiner Auffassung um nichts besser als gewöhnlicher Mord.
Albert Einstein

Bewertungen insgesamt:
3.92/5 (26)

Bewertungen

mehr →
Der Glaube eines Menschen kann durch kein Glaubensbekenntnis, sondern nur durch die Beweggründe seiner gewöhnlichen Handlungen festgestellt werden.
George Bernard Shaw

Bewertungen insgesamt:
4.67/5 (9)

Bewertungen

mehr →
Wir haben in den seltenen Stunden der Eingebung dieselben Eindrücke wie in unseren gewöhnlichen Stunden; aber in unseren gewöhnlichen Stunden wollen uns die Eindrücke nicht zum Porträt sitzen, sie stehen nicht rein und losgelöst vor unseren Augen, sondern in ein dichtes Gewebe verstrickt.
Ralph Waldo Emerson

Bewertungen insgesamt:
4.33/5 (6)

Bewertungen

mehr →
Mütter sind leicht eifersüchtig auf die Freunde ihrer Söhne, wenn diese besondere Erfolge haben. Gewöhnlich liebt eine Mutter sich mehr in ihrem Sohne als den Sohn selbst.
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
4/5 (10)

Bewertungen

mehr →
Hausfrieden und Seelenfrieden. Unsere gewöhnliche Stimmung hängt von der Stimmung ab, in der wir unsere Umgebung zu erhalten wissen.
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
4.25/5 (8)

Bewertungen

mehr →
Also darauf allein beruht der Wert des Lebens für den gewöhnlichen, alltäglichen Menschen, dass er sich wichtiger nimmt als die Welt.
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
3.95/5 (22)

Bewertungen

mehr →
Gewöhnliche Menschen blicken auf ihre Umgebung, während Schüler des Weges auf das Bewusstsein blicken. Der wahre Dharma aber ist, dass man beides vergisst.
Huang-Po

Bewertungen insgesamt:
4/5 (13)

Bewertungen

mehr →
Der wahre ungewöhnliche Mensch ist der wahre gewöhnliche Mensch. Je mehr von dem Allgemein-Menschlichen das Individuum in seinem Leben realisiert, desto mehr entfernt es sich von dem Gewöhnlichen.
Sören Kierkegaard

Bewertungen insgesamt:
3.13/5 (8)

Bewertungen

mehr →
Der sittliche Mensch liebt seine Seele, der gewöhnliche sein Eigentum.
Konfuzius

Bewertungen insgesamt:
3.83/5 (6)

Bewertungen

mehr →
Die chronischen Krankheiten der Seele entstehen wie die des Leibes, sehr selten nur durch einmalige grobe Vergehungen gegen die Vernunft von Leib und Seele, sondern gewöhnlich durch zahllose unbemerkte kleine Nachlässigkeiten.
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
4.62/5 (13)

Bewertungen

mehr →