Zitate zum Thema Blind (13)

1 - 10 von 13

Rassismus ist eine spezifische Form von Seelenblindheit.
Andreas Tenzer

Bewertungen insgesamt:
4.17/5 (24)

Bewertungen

mehr →
Du hast nichts zu erhoffen, wenn du blind bist gegenüber jenem Lichte, das nicht von den Dingen, sondern vom Sinn der Dinge herrührt.
Antoine de Saint-Exupéry

Bewertungen insgesamt:
4.78/5 (9)

Bewertungen

mehr →
Je tiefer der Glaube ist, um so mehr schärft er die Vernunft. Wenn der Glaube blind wird, stirbt er.
Mahatma Gandhi

Bewertungen insgesamt:
5/5 (8)

Bewertungen

mehr →
Man fabelt davon, dass die Liebe blind sei, aber es gibt keine Erkenntnis ohne Güte; die Liebe ist keine Augenbinde, sondern ein Augenwasser.
Ralph Waldo Emerson

Bewertungen insgesamt:
4.31/5 (13)

Bewertungen

mehr →
Wie blind ist der, der dir aus seiner Tasche gibt, was er aus deinem Herzen nehmen mag.
Khalil Gibran

Bewertungen insgesamt:
4.08/5 (13)

Bewertungen

mehr →
Wen Gott vernichten will, den verblendet er.
Leo N. Tolstoi

Bewertungen insgesamt:
4.2/5 (5)

Bewertungen

mehr →
Lieben heißt blind sein, blind für die eingebildeten Grenzen zwischen Ich und Du. Liebende sind Sehende.
Andreas Tenzer

Bewertungen insgesamt:
3.5/5 (4)

Bewertungen

mehr →
Jeder Denker malt seine Welt und jedes Ding mit weniger Farben, als es gibt, und ist gegen einzelne Farben blind.
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
3.56/5 (9)

Bewertungen

mehr →
Man liest die Zeitungen, wie man liebt: mit verbundenen Augen. Man versucht den Dingen nicht auf den Grund zu gehen.
Marcel Proust

Bewertungen insgesamt:
4/5 (7)

Bewertungen

mehr →
Der ist wahrhaftig blind, der den Menschen nur in seinen Taten gewahr wird und glaubt, nur die Tat mache ihn kund oder die greifbare Erfahrung oder die Ausnutzung eines bestimmten Vorteils.
Antoine de Saint-Exupéry

Bewertungen insgesamt:
3.82/5 (11)

Bewertungen

mehr →