Zitate zum Thema Befriedigung (19)

11 - 19 von 19

Es gibt keine Liste von Büchern, die man unbedingt gelesen haben müßte und ohne welche kein Heil und keine Bildung ist! Aber es gibt für jeden einzelnen Menschen eine beträchtliche Zahl von Büchern, in welchen gerade er, dieser Eine, Befriedigung und Genuß erleben kann.
Hermann Hesse

Bewertungen insgesamt:
4.71/5 (17)

Bewertungen

mehr →
Gedankenlose Menschen versuchen sich in eine Beziehung zu flüchten, die befriedigend ist und nichts entblößt.
Krishnamurti

Bewertungen insgesamt:
3.67/5 (3)

Bewertungen

mehr →
Im Pessimisten vereinigen sich eine unwirksame Güte und eine unbefriedigte Bosheit.
Emile Michel Cioran

Bewertungen insgesamt:
4.42/5 (12)

Bewertungen

mehr →
Je weiter das Verlangen fortschreitet, desto weiter entfernt sich der wirkliche Besitz, und wenn das Glück – oder wenigstens Leidlosigkeit – gefunden werden kann, muß man nicht die Befriedigung, sondern die progressive Minderung und das endliche Erlöschen des Verlangens suchen.
Marcel Proust

Bewertungen insgesamt:
4.38/5 (8)

Bewertungen

mehr →
Jeder unmäßige Jubel beruht immer auf dem Wahn, etwas im Leben gefunden zu haben, was gar nicht darin anzutreffen ist, nämlich dauernde Befriedigung der quälenden, sich stets neu gebärenden Wünsche und Sorgen.
Arthur Schopenhauer

Bewertungen insgesamt:
5/5 (1)

Bewertungen

mehr →
Künstlich die Triebe zu wecken, um sich an ihrer Befriedigung zu bereichern, ist das unverzeihliche Verbrechen des Kapitalismus.
Nicolás Gómez Dávila

Bewertungen insgesamt:
4.69/5 (13)

Bewertungen

mehr →
Dies ist das unendliche Recht des Subjekts, daß es sich selbst in seiner Tätigkeit und Arbeit befriedigt findet.
Georg Wilhelm Friedrich Hegel

Bewertungen insgesamt:
3.71/5 (7)

Bewertungen

mehr →
Sucht nur die Menschen zu verwirren,
Sie zu befriedigen, ist schwer.
Johann Wolfgang von Goethe

Bewertungen insgesamt:
3.88/5 (8)

Bewertungen

mehr →
Wen daher das Leben, wie es ist, befriedigt, wer es auf alle Weise bejaht, der kann es mit Zuversicht als endlos betrachten und die Todesfurcht als eine Täuschung bannen.
Arthur Schopenhauer

Bewertungen insgesamt:
4/5 (7)

Bewertungen

mehr →