Zitate zum Thema Anhaften (12)

1 - 10 von 12

Willst du einst an nichts mehr haften,
lebe deine Leidenschaften.
Andreas Tenzer

Bewertungen insgesamt:
4.45/5 (11)

Bewertungen

mehr →
Ein Mensch ohne Transzendenz verbüßt eine lebenslange Haft-Strafe.
Andreas Tenzer

Bewertungen insgesamt:
4.36/5 (11)

Bewertungen

mehr →
Die authentische Lösung ist unübertragbar. Sie haftet einer Situation, einer Erfahrung einer Handlung an.
Nicolás Gómez Dávila

Bewertungen insgesamt:
4.67/5 (9)

Bewertungen

mehr →
Unvernünftige Leute gehen Schritt für Schritt vor – werde die Eifersucht los, löse dich vom Anhaften, werde den Zorn los, werde dies los und werde das los. Und das ist ein fortgesetzter Prozess des Werdens, nicht wahr? Aber die Einsicht, die völlig vernünftig ist, wischt all das weg.
Krishnamurti

Bewertungen insgesamt:
4/5 (3)

Bewertungen

mehr →
Einfachheit stellt sich ein, wenn der Geist nicht mehr anhaftet, wenn er nichts mehr erreichen will, wenn er akzeptiert, was ist.
Krishnamurti

Bewertungen insgesamt:
5/5 (10)

Bewertungen

mehr →
Wenn einmal Erregung, Anhaften und Besitzdenken nicht vorhanden sind, dann entstehen Liebe und Mitgefühl.
Krishnamurti

Bewertungen insgesamt:
4.63/5 (16)

Bewertungen

mehr →
Alles spirituelle Wachstum beruht auf der Preisgabe von Anhaftungen und egoistischen Beweggründen.
Bhagavad Gita

Bewertungen insgesamt:
4.45/5 (11)

Bewertungen

mehr →
Wo keinerlei Anhaften besteht, ist der unzerstörbare Geist vorhanden.
Huang-Po

Bewertungen insgesamt:
4.5/5 (10)

Bewertungen

mehr →
Im Psychologischen entsteht das Leiden durch Verhaftetsein: an eine Idee, an Ideale, an Meinungen, an Glauben, an Personen, an Konzepte.
Krishnamurti

Bewertungen insgesamt:
4.7/5 (27)

Bewertungen

mehr →
Einsamkeit ist ein Geisteszustand. Wer seinen Wünschen verhaftet ist, findet keine Einsamkeit, gleich wo er sich befindet, während der Verhaftungslose stets Einsamkeit genießt.
Ramana Maharshi

Bewertungen insgesamt:
4.41/5 (17)

Bewertungen

mehr →