Arthur Schopenhauer: Aus der Ruhe des Blickes der

Aus der Ruhe des Blickes der Tiere spricht noch die Weisheit der Natur, weil in Ihnen der Wille und der Intellekt noch nicht weit genug auseinandergetreten sind, um bei ihrem Wiederbegegnen sich über einander wundern zu können.
Arthur Schopenhauer

Über Arthur Schopenhauer, mehr Zitate von Arthur Schopenhauer (104)

Quelle: Die Welt als Wille und Vorstellung, Hauptwerke Band I, Köln: Parkland, 2000, S. 736, ISBN: 3880599734

Bewertungen insgesamt:
5/5 (1)

Bewertungen

Dieses Zitat versenden Dieses Zitat versenden (bisher 0 mal versandt)