Zitate zum Thema Zwei (34)

11 - 20 von 34

Man sagt: zwischen zwei verschiedenen Meinungen liege die Wahrheit mitten inne. Keineswegs! Das Problem liegt dazwischen, Das Unschaubare, das ewig tätige Leben, in Ruhe gedacht.
Johann Wolfgang von Goethe

Bewertungen insgesamt:
2.83/5 (6)

Bewertungen

mehr →
Vor zwei Dingen kann man sich nicht genug in acht nehmen: beschränkt man sich in seinem Fache, vor Starrsinn, tritt man heraus, vor Unzulänglichkeit.
Johann Wolfgang von Goethe

Bewertungen insgesamt:
5/5 (4)

Bewertungen

mehr →
Es gibt zwei menschliche Hauptsünden, aus welchen sich alle andern ableiten: Ungeduld und Lässigkeit.
Franz Kafka

Bewertungen insgesamt:
4/5 (5)

Bewertungen

mehr →
Das Leben besteht aus zwei Hälften:
einer gefrorenen und einer entflammten;
die Liebe ist die entflammte Hälfte.
Khalil Gibran

Bewertungen insgesamt:
3.51/5 (37)

Bewertungen

mehr →
Die Bande, welche die Traurigkeit zwischen zwei Seelen knüpft, sind stärker als die Bande der Glückseligkeit. Und die Liebe, die mit Tränen besiegelt wird, bleibt ewig rein und schön.
Khalil Gibran

Bewertungen insgesamt:
4.29/5 (75)

Bewertungen

mehr →
Die Liebe ist ein magischer Lichtstrahl, der aus den Tiefen des Gefühls hervorbricht und sein ganzes Umfeld erhellt; auf diese Weise erlebt man die Welt als einen Reigen, der durch grüne Wiesen zieht, und das Leben als einen schönen Traum, den man zwischen zwei Phasen der Schlaflosigkeit träumt.
Khalil Gibran

Bewertungen insgesamt:
4.06/5 (32)

Bewertungen

mehr →
Daher ist die Wahrscheinlichkeit dem Glaubenden so wenig lieb, dass er sie mehr als alles fürchtet, weil er wohl weiß: sie bedeutet, dass er den Glauben zu verlieren beginnt. Dieser hat nämlich zwei Aufgaben: achtzugeben und in jedem Augenblick die Unwahrscheinlichkeit, das Paradox zu entdecken, um es dann mit der Leidenschaft der Innerlichkeit festzuhalten.
Sören Kierkegaard

Bewertungen insgesamt:
3/5 (9)

Bewertungen

mehr →
Meditieren heißt, in eine Idee aufgehen und sich darin verlieren, während Denken heißt, von einer Idee zur anderen hüpfen, sich in der Quantität tummeln, Nichtigkeiten anhäufen, Begriff auf Begriff, Ziel auf Ziel verfolgen. Meditieren und Denken, das sind zwei divergierende, unvereinbare Tätigkeiten.
Emile Michel Cioran

Bewertungen insgesamt:
4.35/5 (17)

Bewertungen

mehr →
Mit-Leiden bedeutet, Leidenschaft für alle Dinge zu haben, nicht nur die Leidenschaft zwischen zwei Menschen, sondern für die ganze Menschheit, für alle Wesen auf der Erde, Tiere, Bäume, alles, was die Erde trägt.
Krishnamurti

Bewertungen insgesamt:
4.56/5 (18)

Bewertungen

mehr →
Es gibt sodann zwei Arten des Pessimismus. Die eine ist die des Weltschmerzes, der an allem verzweifelt, die andere ist die zeitgemäße, die die eigene Person davon ausnimmt.
Robert Musil

Bewertungen insgesamt:
3.5/5 (4)

Bewertungen

mehr →