Zitate zum Thema Wandel > Änder > Veränderung (24)

11 - 20 von 24

Der Wandel ist in der modernen Welt nicht Folge des Veraltens, sondern das Veralten Folge des Wandels.
Nicolás Gómez Dávila

Bewertungen insgesamt:
4.17/5 (6)

Bewertungen

mehr →
Die Moderne nennt „Wandel“ das immer schnellere Marschieren auf dem gleichen Weg in die gleiche Richtung.
Nicolás Gómez Dávila

Bewertungen insgesamt:
4.2/5 (5)

Bewertungen

mehr →
Es ist unmöglich, zweimal in denselben Fluss zu springen. Auch wenn wir in dieselben Flüsse steigen, fließt immer anderes Wasser herbei.
Heraklit

Bewertungen insgesamt:
4.09/5 (22)

Bewertungen

mehr →
Ich habe eine große Wahrheit entdeckt. Diese: daß die Menschen wohnen und daß sich der Sinn der Dinge für sie wandelt, je nach dem Sinn ihres Hauses.
Antoine de Saint-Exupéry

Bewertungen insgesamt:
5/5 (1)

Bewertungen

mehr →
Jeder Aufstieg ist schmerzlich. Eine jede Wandlung bringt Leiden mit sich.
Antoine de Saint-Exupéry

Bewertungen insgesamt:
4.5/5 (4)

Bewertungen

mehr →
Man kann nicht zweimal in den gleichen Fluß steigen.
Heraklit

Bewertungen insgesamt:
4.6/5 (20)

Bewertungen

mehr →
Man sollte beständig die Wirkung der Zeit und die Wandelbarkeit der Dinge vor Augen haben und daher bei allem, was jetzt stattfindet, sofort das Gegenteil davon imaginieren; also im Glücke das Unglück, in der Freundschaft die Feindschaft, im schönen Wetter das schlechte, in der Liebe den Haß.
Arthur Schopenhauer

Bewertungen insgesamt:
3.7/5 (20)

Bewertungen

mehr →
Nichts ist so wandelbar wie die Vergangenheit.
Markus M. Ronner

Bewertungen insgesamt:
4.2/5 (5)

Bewertungen

mehr →
Wandle Anstrengung in gleichmäßiges, freies Strömen von Seelenstärke, sei ganz und gar bewußte Kraft. Das ist dein Ziel.
Sri Aurobindo

Bewertungen insgesamt:
4.83/5 (6)

Bewertungen

mehr →
Was von außen her der Zufall bringt, ist nur vorübergehend. Das Vorübergehende soll man nicht abweisen, wenn es kommt, und nicht festhalten, wenn es geht.
Dschuang Dsi

Bewertungen insgesamt:
5/5 (6)

Bewertungen

mehr →