Zitate zum Thema Wandel > Änder > Veränderung (25)

21 - 25 von 25

Man sollte beständig die Wirkung der Zeit und die Wandelbarkeit der Dinge vor Augen haben und daher bei allem, was jetzt stattfindet, sofort das Gegenteil davon imaginieren; also im Glücke das Unglück, in der Freundschaft die Feindschaft, im schönen Wetter das schlechte, in der Liebe den Hass.
Arthur Schopenhauer

Bewertungen insgesamt:
3.7/5 (20)

Bewertungen

mehr →
Wandle Anstrengung in gleichmäßiges, freies Strömen von Seelenstärke, sei ganz und gar bewusste Kraft. Das ist dein Ziel.
Sri Aurobindo

Bewertungen insgesamt:
4.83/5 (6)

Bewertungen

mehr →
Ach, wenn dein Herz fest ist, dann magst du untätig weilen beim Nicht-Handeln, und alle Dinge wandeln sich selber.
Dschuang Dsi

Bewertungen insgesamt:
3.8/5 (10)

Bewertungen

mehr →
Wenn dir etwas widerstrebt und dich peinigt, so lass es wachsen; es bedeutet, dass du Wurzeln schlägst und dich wandelst.
Antoine de Saint-Exupéry

Bewertungen insgesamt:
4.27/5 (15)

Bewertungen

mehr →
Dem ewig Unwandelbarsten kann nur das ewig Wandelbarste hoffen zu begegnen. Darum ist jede erstarrte Religion wie eine Blasphemie.
Franz Werfel

Bewertungen insgesamt:
5/5 (5)

Bewertungen

mehr →