Zitate zum Thema Glück (125)

11 - 20 von 125

Das große Glück ist die Summe kleiner Freuden.
Andreas Tenzer

Bewertungen insgesamt:
4.18/5 (208)

Bewertungen

mehr →
Denn, um nicht sehr unglücklich zu werden, ist das sicherste Mittel, dass man, nicht verlange, sehr glücklich zu sein.
Arthur Schopenhauer

Bewertungen insgesamt:
4.67/5 (18)

Bewertungen

mehr →
Die Götter strafen nicht die Suche nach Glück, sondern das Bestreben, es mit unseren eigenen Händen zu schmieden.
Nicolás Gómez Dávila

Bewertungen insgesamt:
3.62/5 (13)

Bewertungen

mehr →
Der klassische Geschmack: das ist der Wille zur Vereinfachung, Verstärkung, zur Sichtbarkeit des Glücks, zur Fruchtbarkeit, der Mut zur psychologischen Nacktheit.
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
3.33/5 (9)

Bewertungen

mehr →
Der Mensch sucht seine eigene Dichte und nicht sein Glück.
Antoine de Saint-Exupéry

Bewertungen insgesamt:
3.83/5 (6)

Bewertungen

mehr →
Denn mein Glück bestand tatsächlich aus dem gleichen Geheimnis wie das Glück der Träume, es bestand aus der Freiheit, alles irgend Erdenkliche gleichzeitig zu erleben, Außen und Innen spielend zu vertauschen, Zeit und Raum wie Kulissen zu verschieben.
Hermann Hesse

Bewertungen insgesamt:
4.16/5 (31)

Bewertungen

mehr →
Die glücklichsten Sklaven sind die erbittersten Feinde der Freiheit.
Marie von Ebner-Eschenbach

Bewertungen insgesamt:
4.48/5 (23)

Bewertungen

mehr →
Man sollte nicht sprechen von der Kunst, glücklich zu sein, sondern von der Kunst, sich glücklich zu fühlen.
Marie von Ebner-Eschenbach

Bewertungen insgesamt:
3/5 (3)

Bewertungen

mehr →
Wenn sich einer beklagt, dass ihn die Liebe nicht glücklich gemacht habe, so heißt das, dass er sich über die Liebe täuscht: die Liebe ist kein Geschenk, das man empfangen könnte.
Antoine de Saint-Exupéry

Bewertungen insgesamt:
4.33/5 (9)

Bewertungen

mehr →
Die tiefste Lebens- und Weltbejahung ist die, die der illusionslosen Beurteilung der Dinge und dem Unglück abgerungen wird, die tiefste Lebens- und Weltverneinung die, die sich trotz heiterer Sinnesart und glücklicher äußerer Umstände ausbildet.
Albert Schweitzer

Bewertungen insgesamt:
Noch keine Bewertungen

Bewertungen

mehr →